02.11.2006, 00:00 Uhr

DER FK AUSTRIA MAGNA HAT HEUTE EIN TESTSPIEL GEGEN PSV TEAM FÜR WIEN...

Der FK Austria MAGNA hat heute ein Testspiel gegen PSV Team für Wien...

Der FK Austria MAGNA hat heute ein Testspiel gegen PSV Team für Wien mit 2:1 gewonnen, gespielt wurde auf dem Kunstrasen beim Horr-Stadion. Die Treffer erzielten Thomas Pichlmann (58., 61.) bzw. Mesut Dogan (19.).   Bei der Austria kam von den den Neuerwerbungen nur Milenko Acimovic eine Hälfte lang zum Einsatz, David Lafata ist nach seiner Vertragsunterzeichnung wieder zum tschechischen Nationalteam abgereist. Vaclav Sverkos ist noch leicht verletzt, Joachim Standfest und Ronald Gercaliu sind mit dem Nationalteam unterwegs. Dass wir mit Acimovic einen Klassemann dazubekommen haben, konnte man in einigen Szenen gut erkennen. Er hat einen sehr guten Paß und das Gefühl am Ball. Trainer Georg Zellhofer: "Er braucht sicher noch etwas Zeit, muss erst richtig fit werden. Dass er ein großartiger Fußballer ist, konnte man erkennen." Noch offen ist, auf welcher Position der Slowene am besten zur Geltung kommen könnte. Allerdings dafür sind noch drei Wochen Zeit, um das vor dem ersten Meisterschaftsspiel in Tirol herauszufinden.   Sehr erfreulich: Erstmals seit seiner Innenband-Verletzung im Oktober spielte Arek Radomski wieder, der Pole war nach dem Spiel komplett schmerzfrei.  Mit Salomon, Grünwald und Weiss legten in den letzten 10 Minuten auch noch drei Spieler aus der Frank-Stronach-Akademie eine Talentprobe ab.   Austria spielte mit: Safar; Metz (80., Weiss), Tokic, Radomski, Troyansky; Saurer (46., Netzer), Blanchard (80., Grünwald), Acimovic (46., Pichlmann), Lasnik (80., Salomon); Mair, Aigner.   Am Sonntag geht es in das Trainingslager nach Jerez (bis 15.02.), dort stehen drei Spiele auf dem Programm, eines könnte noch zusätzlich eingeschoben werden: Am 6.2. gegen Busan I'Park (Südkorea) Am 9.2. gegen Saturn Moskau Am 14.2. gegen Legia Warschau

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 11 25
2. FC Red Bull Salzburg 11 24
3. SK Rapid Wien 11 19
4. FK Austria Wien 11 18
5. FC Flyeralarm Admira 11 17
6. LASK 11 13
7. CASHPOINT SCR Altach 11 13
8. RZ Pellets WAC 11 12
9. SV Mattersburg 11 7
10. SKN St. Pölten 11 2
» zur Gesamttabelle