25.08.2006, 00:00 Uhr

DER FK AUSTRIA MAGNA HAT EINEN GROBEN FEHLSTART IN DIE GRUPPENPHASE DES...

Der FK Austria MAGNA hat einen groben Fehlstart in die Gruppenphase des...

Der FK Austria MAGNA hat einen groben Fehlstart in die Gruppenphase des UEFA-Pokals hingelegt. Mit der deutlichen 1:4 (1:1)-Heimniederlage gegen Zulte Waregem ist das Ziel Aufstieg leider bereits nach dem ersten Match in weite Ferne gerückt.   Die Partie begann zunächst nicht schlecht für die Violetten: Jocelyn Blanchard und Co bemühten sich das Spiel zu machen und nahmen auch das Heft in die Hand. Eine gute Schiemer-Flanke eröffnete die Offensiv-Versuche der Austria, zunächst konnte man jedoch De Vlieger im Tor der Gäste nicht gefährden. Nach 10 Minuten folgte ein erster gefährlicher Eckball von Andi Lasnik, Johannes Ertl setzte mit dem Rücken zum Tor stehend seinen Kopfball jedoch knapp übers Tor.   Nach dem guten Beginn der Veilchen entwickelte sich ein ausgeglichenes Match mit vielen Ballverlusten im Mittelfeld. In dieser Phase hatten die Violetten auch etwas Glück, als Dindeleux einen Kopfball-Aufsitzer nur knapp neben das Tor setzte. Beinahe im Gegenzug aber violetter Jubel: Wolfi Mair mit der Flanke von der rechten Seite, Jocelyn Blanchard setzte Stepan Vachousek ein, der auf Andi Lasnik ablegte. Der Blondschopf stürmte heran, zog voll ab und der am Boden liegende Vachousek fälschte den Ball unhaltbar für Keeper De Vlieger ab - 1:0 für die Veilchen. Die restliche erste Spielhälfte war gezeichnet von vielen Ballverlusten und Fehlern im Mittelfeld und aus einem dieser Abspielfehler entstand leider auch der Ausgleich für die Belgier. Ein Fehler in der Vorwärts-Bewegung der Austria, Waregem mit dem schnellen Konter und Matthys gelang der Ausgleich (33.). Es sollte leider nicht sein letzter Treffer an diesem Abend bleiben. Bis zum Pausenpfiff tat sich nicht mehr viel, die Violetten zwar bemüht aber in der Offensive gelang leider einfach zu wenig. Die zweite Halbzeit begann zunächst wieder mit guten Aktionen der Austria, die aber leider relativ rasch versiegten. Die Gäste setzten die entscheidenderen und entschlosseneren Akzente – so auch in Minute 56. Ein langer hoher Pass auf Matthys, der drehte sich um die eigene Achse, rollte den ball Safar durch die Beine und es stand 1:2 aus violetter Sicht.   Die Austrianer versuchten sich leider oftmals zu harmlos in ihren Angriffen: So zog der eingewechselte Andi Schicker aus spitzem Winkel aufs Tor ab, aber De Vlieger war vorm ebenfalls ins Spiel gekommenen Wallner am Ball. Die Belgier blieben leider auch in der Schlussphase die effizientere Mannschaft und kamen durch Matthys und den eingewechselten Vandendriessche zu zwei weiteren Toren zum sehr enttäuschenden 1:4-Endstand.   Aufstellung des FK Austria MAGNA Safar - Ertl, Tokic, Radomski (72. DosSantos), Troyansky (61. Schicker) - Schiemer (46. Wallner), Blanchard, Metz, Lasnik - Vachousek - Mair.   Aufstellung Zulte Waregem De Vlieger - Van Nieuwenhuyze, De Brul, Dindeleux, Reina - Meert (70. Vandermarliere), D'Haemers, Verschuere, Sergeant, Matthys (85. Vandendriessche) - Aliyu.   Gelbe Karte Lasnik (58.) Tore Lasnik (22.) bzw. Matthys (33., 57. und 69.), Vandendriessche (90.)

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 26 56
2. CASHPOINT SCR Altach 26 49
3. FK Austria Wien 26 47
4. SK Puntigamer Sturm Graz 26 45
5. FC Flyeralarm Admira 26 33
6. RZ Pellets WAC 26 32
7. SK Rapid Wien 26 30
8. SKN St. Pölten 26 27
9. SV Mattersburg 26 24
10. SV Guntamatic Ried 26 23
» zur Gesamttabelle