15.08.2006, 00:00 Uhr

DER FK AUSTRIA MAGNA HAT AM SAMSTAGABEND EINEN 4:1 (2:0)-SIEG ÜBER...

Der FK Austria MAGNA hat am Samstagabend einen 4:1 (2:0)-Sieg über...

Der FK Austria MAGNA hat am Samstagabend einen 4:1 (2:0)-Sieg über den Tabellenvierten Wacker Tirol gefeiert. Es war ein kräftiges Lebenszeichen der gesamten Mannschaft und ein toller Einstand für Neo-Coach Georg Zellhofer.  Die Violetten haben sich damit auf den 7. Tabellenplatz vorgeschoben. Sehr offensiv und druckvoll starteten die Veilchen ins Match und bereits nach 7 Minuten machte sich dieser kraftvolle Start bezahlt: Stepan Vachousek brachte den Ball von der rechten Seite in den Strafraum, Andi Lasnik leitete ideal auf Hannes Aigner weiter, der Stürmer drehte sich einmal um die eigene Achse und setzte das Leder an Pavlovic vorbei zur violetten Führung ins Tor. Nach dem schnellen 1:0 kontrollierte das Team von Georg Zellhofer über weite Strecken der ersten Halbzeit das Geschehen. Erst kurz vor der Pause wurde Tirol bei zwei Angriffen wirklich gefährlich, in beiden Situationen klärte jedoch Austria-Keeper Safar mit tollen Paraden. Kurz  vor dem Pausenpfiff wurden auch die Veilchen noch einmal so richtig gefährlich, nach einem Weitschuss von Wolfgang Mair reagierte Fränky Schiemer am schnellsten und zog aus kurzer Distanz zum 2:0 für die Austria ab (Bild / 45.). Zu Beginn der zweiten Halbzeit verzeichneten die Gäste aus Tirol einen Blitzstart: nach einem unglücklichen Ausrutscher in der violetten Abwehr kam Schreter nach Flanke von Mimm völlig frei zum Schuss und verkürzte auf 2:1. Im Anschluss an diesen Treffer stand das Match lange auf Messers Schneide und beide Teams hatten guten Gelegenheiten auf ein weiteres Tor. Der das gesamte Match sehr auffällige Andi Lasnik leitete in Minute 81 einen weiteren Austria-Treffer und damit die Entscheidung ein. Seine tolle Flanke verwertete Hannes Aigner, der sich gegen Feldhofer durchsetzte und den Ball unter die Latte knallte. In der Schlussminute durfte sich auch noch der frisch ins Match gekommene Sebastian Mila in die Scorer-Liste eintragen: nach einer schönen Kombination mit Wolfi Mair und dem ebenfalls als Joker gekommenen Roman Wallner erzielte er den Schlusspunkt zum 4:1-Sieg der Austria. Aufstellung des FK Austria MAGNA Safar - Wimmer, Tokic, Schiemer (71.Hill), Troyansky – Mair, Kiesenebner, Vachousek (77. Mila), Blanchard, Lasnik – Aigner (84. Wallner) Tore Aigner (7., 81.), Schiemer (45.), Mila (90.) bzw. Schreter (50.) Gelbe Karten Wimmer, Kiesenebner bzw. Grüner, Windisch, Saltuari