27.11.2006, 00:00 Uhr

DAS TRANSFERRAD BEIM FK AUSTRIA MAGNA NIMMT SCHWUNG AUF. NACH DER...

Das Transferrad beim FK Austria MAGNA nimmt Schwung auf. Nach der...

Das Transferrad beim FK Austria MAGNA nimmt Schwung auf. Nach der Verpflichtung von Ronald Gercaliu haben wir nun den nächsten Neuzugang in unseren Reihen. Heute wurde der Wechsel von Joachim Standfest endgültig fixiert, der GAK-Kapitän unterzeichnete einen Vertrag bis Sommer 2008, die Austria besitzt eine Option für ein weiteres Jahr. Der Kader für die kommenden Monate hat bereits ein konkretes Gesicht. Mit Standfest haben wir an Qualität mit Sicherheit dazugewonnen, der 26jährige kann sowohl rechts hinten als auch rechts im Mittelfeld eingesetzt werden. "Dort haben wir Bedarf gehabt", sagt General Manager Thomas Parits, der aber auch die Torgefährlichkeit des 16fachen Teamspielers herausstreicht: "Deswegen haben wir ihn auch verpflichtet. Ich gehe davon aus, dass er ein paar Treffer schon im Frühjahr macht." Wäre sicherlich wichtig, denn auf die Violetten warten fünfzehn Endspiele. Parits: "Wir sind nach wie vor in einer schwierigen Situation. Für uns wird die Vorbereitung entscheidend sein, jeder muss wissen, dass er die Ärmel zweimal hochkrempeln muss. Wir müssen einen guten Start hinlegen, um den Druck von unseren Schultern schnell wegzubekommen." Der Abstiegskampf ist eines der zentralen Themen bei Violett, dessen muss sich jeder bewusst sein. "Wer als Erster auf den Zug Richtung mittleres Drittel aufspringt, hat einen großen Vorteil, denn für diese Mannschaft fällt die nervliche Belastung weg." Die Spieler müssen also alles daran setzen, um einem Happyend entgegen zu steuern. So wie beim Turnier in der Wiener Stadthalle. Parits war von seinen Jungs begeistert: "So stelle ich mir das auch auf dem Feld vor. Die Spieler sind absolut positiv aufgetreten, haben eine grandiose Einstellung gezeigt und Freude bei jeder Sekunde auf dem Parkett gehabt, das war unser Erfolgshgeheimnis." Und für unsere Fans war es ein ordentliches Spektakel. So eines wollen wir auch in den kommenden fünfzehn Endspielen sehen. Die Aktivitäten auf dem Transfermarkt sind aber noch nicht beendet, vor allem im Angriff wird nach Alternativen gesucht. Die Verhandlungen mit diversen Kandidaten laufen, wir hoffen demnächst auf eine weitere Vollzugsmeldung.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 19
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. FK Austria Wien 9 15
4. SK Rapid Wien 9 13
5. LASK 9 13
6. FC Flyeralarm Admira 9 13
7. CASHPOINT SCR Altach 9 12
8. RZ Pellets WAC 9 11
9. SV Mattersburg 9 6
10. SKN St. Pölten 9 2
» zur Gesamttabelle