08.11.2006, 00:00 Uhr

DAS POLGARGYMNASIUM (BILD V.L.N.R.: ADMINISTRATOR A. HORWATH, DIREKTOR A....

Das Polgargymnasium (Bild v.l.n.r.: Administrator A. Horwath, Direktor A....

Das Polgargymnasium (Bild v.l.n.r.: Administrator A. Horwath, Direktor A. Mathuber, Austria-Nachwuchskoordinator C. Glatzer) im 22. Bezirk, bereits seit den 90ern Partnerschule der Wiener Austria, lädt am 1. Februar wieder zur alljährlichen Talentesichtung für die kommende erste Klasse der Austria-Junior-Football-Academy ein. Alle fußballbegeisterten Burschen, die nach Beendigung der Volksschule eine fundierte schulische Ausbildung mit besonderen Fußball-Einheiten absolvieren wollen, sind dabei herzlich willkommen. "Wir haben wieder unser bewährtes Team vor Ort und werden den Kindern sowohl sportmotorisch als auch fußballtechnisch auf die Beine schauen", berichtet Christoph Glatzer, Koordinator zwischen AJFA und Austria Nachwuchs. "Den sportmotorischen Teil koordiniert Dr. Martin Mayer mit seinem Team aus der Akademie. Wichtig sind dabei Schnelligkeit, Geschicklichkeit im Umgang mit dem Ball und vieles mehr. Die Tests werden auch mit dem Computer ausgewertet, aus den vorliegenden Resultaten kann man klar das derzeitige Leistungsniveau der Burschen erkennen. Es lässt sich daraus auch ein guter Rückschluss ziehen, was in der Entwicklung der Kinder noch möglich ist." Der zweite Teil des Tests ist fußballspezifisch. Dabei werden auch eine Reihe an violetten Betreuern die jungen Spieler begutachten. Neben Christoph Glatzer haben Akademieleiter Ralf Muhr, Amateure-Trainer Thomas Janeschitz und Manfred Schmid, einige Trainer der FSA aber auch Trainer der Austria-Kampfmannschaft einen Besuch fix eingeplant. Im vergangenen Jahr hat es sich auch ÖFB-Nachwuchstrainer Ernst Weber nicht nehmen lassen, einen Blick auf die Talente zu werfen, wenn es seine Zeit zulässt, wird er auch heuer wieder mit dabei sein. "In dieser Phase stehen dann zum Beispiel Jonglieren, Kopfballspiel, Passübungen und ein Trainingsspiel auf dem Programm. Es gibt Übungen wo die Kinder einzelne Vorgaben umsetzen sollen, aber auch freie Fußballspiele ohne Vorgaben kommen nicht zu kurz, wo uns die Kinder einfach zeigen werden, was sie können."

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 35 78
2. FK Austria Wien 35 60
3. SK Puntigamer Sturm Graz 35 60
4. CASHPOINT SCR Altach 35 53
5. FC Flyeralarm Admira 35 46
6. SK Rapid Wien 35 43
7. SV Mattersburg 35 40
8. RZ Pellets WAC 35 39
9. SKN St. Pölten 35 37
10. SV Guntamatic Ried 35 35
» zur Gesamttabelle