Violett ist mehr... 17.08.2006, 00:00 Uhr

DAS HEIMSPIEL DES FK AUSTRIA MAGNA GEGEN WACKER TIROL STEHT IM ZEICHEN DER...

Das Heimspiel des FK Austria MAGNA gegen Wacker Tirol steht im Zeichen der...

Das Heimspiel des FK Austria MAGNA gegen Wacker Tirol steht im Zeichen der europaweiten FARE Aktionswoche gegen Rassismus und Diskriminierung. Es gilt das Motto „Zeig Rassismus die Rote Karte!“. Vor dem Einlaufen der beiden Mannschaften wird auf der Vidiwall ein Antirassismus-Spot zu sehen sein, der eigens für die FARE Aktionswoche vom TV-Sender Premiere in Kooperation mit FairPlay und der Österreichischen Bundesliga produziert wurde. Die Begleitkinder werden in „Zeig Rassismus die Rote Karte!“-T-Shirts ins Stadion einlaufen und vor den Mannschaften ein Antirassismus-Transparent präsentieren. Nach der Mannschaftsaufstellung werden sich alle Spieler der Heim- als auch der Gastmannschaften für ein Gruppenfoto hinter dem Transparent versammeln.  Schiedsrichter bekennen Farbe Vor dem Spiel wird FIFA Schiedsrichter Dietmar Drabek als Vertreter aller österreichischen Schiedsrichter ein Interview zum Thema Rassismus und Fußball geben. An den bisherigen Stadionaktionen beteiligten sich die Schiedsrichter, indem sie auf ihren Trikots ein FairPlay-Logo trugen und gemeinsam mit den Spielern Rassismus die Rote Karte zeigten. „Gerade die Unterstützung durch die Schiedsrichter ist wichtig, denn sie können eine entscheidende Rolle im Fall von rassistischen Vorkommnissen spielen. Schiedsrichter Konrad Plautz hat etwa im November 2005 das Testspiel FC Wacker – 1860 München unterbrochen, um die rassistischen Beschimpfungen gegen den Wacker-Stürmer Aganun zu unterbinden“, sagte FairPlay-Sprecher Kurt Wachter. Europaweite Antirassismus-Kampagne In ganz Europa stehen bis zum 30. Oktober vielfältige Aktivitäten von Fans, Spielern und Spielerinnen, Vereinen, Verbänden, Migranten und Migrantinnen sowie Schulen auf dem Programm. Die 7. Aktionswoche des Netzwerks FARE (Football Against Racism in Europe) wird in Partnerschaft mit der UEFA veranstaltet und ist mit über 600 Aktionen in 37 Ländern die bislang größte Kampagne gegen Rassismus im Fußball. Im österreichischen Amateurfußball wird es zu über 20 Aktivitäten in den ÖFB-Landesverbänden, in der Frauenliga und im Unterhausfußball kommen. Informationen zu allen Aktionen in Österreich: www.fairplay.or.at Informationen zu allen internationalen Aktionen unter: www.farenet.org Download des Video-Spots: www.bundesliga.at/fan/index.php

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 36 81
2. FK Austria Wien 36 63
3. SK Puntigamer Sturm Graz 36 60
4. CASHPOINT SCR Altach 36 53
5. SK Rapid Wien 36 46
6. FC Flyeralarm Admira 36 46
7. SV Mattersburg 36 43
8. RZ Pellets WAC 36 42
9. SKN St. Pölten 36 37
10. SV Guntamatic Ried 36 35
» zur Gesamttabelle