16.12.2006, 00:00 Uhr

DAS GLÜCK IST DERZEIT BESTIMMT KEIN VIOLETTER. WIE SCHON GEGEN STURM...

Das Glück ist derzeit bestimmt kein Violetter. Wie schon gegen Sturm...

Das Glück ist derzeit bestimmt kein Violetter. Wie schon gegen Sturm Graz und den GAK kassierte die Mannschaft von Georg Zellhofer erst ganz knapp vor Schluß den entscheidenden Treffer, verlor beim FC Superfund mit 1:2. Es ist zum Verzweifeln, irgendwie sind alle unsere Gegner mit dem Teufel im Pakt. Obwohl wir die Paschinger nahezu jederzeit fest im Würgegriff hatten, wir hätten die Partie auch gewinnen können, aber das gute Ende beibt uns einfach versagt. Dabei hatte Jocelyn Blanchard fast mit dem Pausenpfiff Austria wieder in das Spiel zurückgebracht. Eine ideale Vorlage von Hannes Aigner schloss unser Kapitän mit einem herrlichen Schuss ins Kreuzeck perfekt ab. Zu diesem Zeitpunkt völlig verdient. Mit einem Paukenschlag hat die erste Hälfte geendet, mit einem ebensolchen hat sie begonnen, denn Gerry Krajic traf nach einer Flanke von Chiquinho zum frühen 1:0 (4.). Für den Assistgeber sollte es übrigens nur ein kurzer Arbeitstag werden, er sah in der 29. Minute Rot, weil er gegen Christian Schragner nachgetreten hatte. Nach dem Pausentee diktierten die Violetten weiterhin das Geschehen, erspielten sich einige Möglichkeiten, scheiterten jeweils nur am Abschluss. Leider blieb auch die Schlussoffensive unbelohnt, im Gegenteil, sie wurde knallhart bestraft. Und zwar von Christian Mayrleb, der uns mit einem Kontertor acht Minuten vor dem Ende den Dolchstoß versetzte. Wieder eine gute Leistung der Austria, allerdings kann man sich dafür nichts kaufen. Nächstes Wochenende geht es in der letzten Runde vor der Winterpause um die rote Laterne. Neben der Austria kann es auch noch Rapid, GAK und Sturm erwischen. Superfund: Schicklgruber; Bubenik, Baur, Chaile, Ortlechner; Chiquinho, Kovacevic, Sariyar (90., Kennedy), Krajic; Gilewicz (36. Bukva), Mayrleb. FK Austria MAGNA: Safar; Ertl, Tokic, Metz, Schragner (83., Pichlmann); Mair, Kiesenebner, Blanchard, Lasnik (75., Mila); Wallner, Aigner. Gelb: Sariyar, Baur; Aigner (im nächsten Spiel gesperrt), Tokic, Metz. Rot: Chiquinho (33./Insultierung) Tore: Krajic (4.), Mayrleb (83.); Blanchard (45.) SR: Thomas Gangl. 3.300.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle