24.11.2006, 00:00 Uhr

DAS GESPRÄCH MIT GENERAL MANAGER THOMAS PARITS HAT NUR WENIGE MINUTEN...

Das Gespräch mit General Manager Thomas Parits hat nur wenige Minuten...

Das Gespräch mit General Manager Thomas Parits hat nur wenige Minuten gedauert und dann war auch schon alles klar. Gerd Wimmer willigte per Handschlag sofort auf das Angebot der Violetten ein, dass er ab sofort dem Spiel der Austria Amateure seinen Stempel aufdrücken soll. Heißt, dass er aus dem Kader der Kampfmannschaft rausfällt und dafür unserer Mannschaft in der Red Zac Erste Liga tatkräftig zur Seite stehen wird. "Ich bin mit 30 Jahren ja noch ein junger Bursche und freue mich schon auf diese Aufgabe", sagt der rechte Mittelfeldspieler, der nach Rücksprache mit Trainer Georg Zellhofer diesem Schritt nur Positives abgewinnen kann. "Ich habe für meine Verhältnisse sehr viel erreicht, konnte einige Jahre in Deutschland spielen. Für mich ist der Wechsel in die Red Zac absolut in Ordnung." Oberstes Ziel ist freilich der Klassenerhalt. Wimmer hat eine tolle internationale Karriere gemacht, er soll seine Erfahrung an die Jungen weitergeben, dort gemeinsam mit Markus Aigner der Leithammel sein. Am Vormittag hat er bereits das erstemal unter der Leitung von Thomas Janeschitz trainiert und sagt: "Dort läuft genauso der Schmäh, ich kenne einige, mir hat es sehr viel Spaß gemacht." Wimmer, dessen Vertrag deshalb vorzeitig um ein Jahr bis Sommer 2008 verlängert wurde, wird aber nicht die einzige namhafte Verstärkung für unsere Amateure sein. Neben ihm wechseln auch Maicon Dos Santos (25) und Christian Schragner (23). Parits: "In der Kampfmannschaft hätten sie es schwer gehabt, darum haben wir mit ihnen gesprochen und alle waren sofort bereit den Weg mit unseren Amateuren zu bestreiten.  Für Schragner und Dos Santos gilt, dass sie dort zu Einsätzen kommen und sich jederzeit wieder für die Kampfmannschaft empfehlen können. Diese Chance steht ihnen immer offen." Delano Hill und Sebastian Mila müssen ab Montag, wenn die Kampfmannschaft im Trainingslager in der Türkei (13. bis 20. Jänner) ist, ebenfalls bei den Amateuren trainieren, ihre Manager sind beauftragt, neue Klubs zu bringen.   

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 18 48
2. LASK 18 34
3. spusu SKN St. Pölten 18 29
4. RZ Pellets WAC 18 27
5. FK Austria Wien 18 27
6. SK Puntigamer Sturm Graz 18 26
7. TSV Prolactal Hartberg 18 23
8. SK Rapid Wien 18 20
9. SV Mattersburg 18 19
10. FC Wacker Innsbruck 18 17
11. CASHPOINT SCR Altach 18 14
12. FC Flyeralarm Admira 18 11
» zur Gesamttabelle