06.02.2006, 00:00 Uhr

DAS 36. UND LETZTE BUNDESLIGA-SPIEL DIESER SAISON ENDETE FÜR DEN FK...

Das 36. und letzte Bundesliga-Spiel dieser Saison endete für den FK...

Das 36. und letzte Bundesliga-Spiel dieser Saison endete für den FK Austria MAGNA mit einer Niederlage. Aber angesichts des Doublegewinns und der Meisterfeier am Sonntag war es ein Fehltritt, den man verschmerzen kann. Nicht so schön waren Szenen, für die Teile der rund 2.000 mitgereisten Fans sorgten. In der Pause mussten Trainer Frenkie Schinkels und Kapitän Jocelyn Blanchard die erhitzten Gemüter sogar mit dem Mikro beruhigen, im Endeffekt ging die Partie, die im Prinzip in der Pause nach einem 0:2-Rückstand entschieden war, aber ordnungsgemäß über die Bühne. Leider gab es nach dem Schlußpfiff noch einige Vandalenakte im Stadion (Kabinen wurden zerstört, ein Tor niedergerissen). Die Violetten gingen mit einer stark veränderten Mannschaft in dieses Spiel beim FC Superfund. Dospel, Antonsson und Rushfeldt (spielte statt dem erkrankten Linz, der eigentlich als zweite Spitze geplant war) durften zum Abschied von Anfang an ran, nach langer Zeit waren auch Schragner, Metz, Dos Santos, Lasnik und Wallner wieder zu Beginn am Feld. Von den üblichen Verdächtigen schickte Trainer Frenkie Schinkels Didulica, Tokic und Troyansky in diese Partie. Das zweite Gesicht hatte große Mühe mit den Paschingern, die noch um die fixe UEFA-Cup-Qualifikation spielten. Der FC Superfund kontrollierte das Geschehen über weite Strecken, Pichlmanns Kopftor und Ketelaers Freistoß sorgten für eine frühe Entscheidung. Nach dem 0:2 war die Luft draußen, bei dem einen oder anderen haben die Feierlichkeiten nach Meister- und Cupsieg doch Spuren hinterlassen. Am Sonntag geht es auf dem Wiener Rathausplatz ab 15 Uhr mit der Meisterfeier weiter. Diese wird den krönenden Saisonabschluß darstellen, die Mannschaft wird mit einem Autocorso um ca. 16:15 Uhr dort eintreffen, danach ist Partytime! Superfund: Schicklgruber; Bubenik, Baur, Chaile, Wisio; Chiqino, Kovacevic, Sariyar (62., Kabat), Vorisek, Ketelaer (68., Milojevic); Pichlmann. Austria: Didulica; Dospel, Tokic (81., Papac), Antonsson, Schragner; Dos Santos, Metz, Troyansky (64., Ceh), Lasnik (56., Sebo); Rushfeldt, Wallner. Tore: Pichlmann (22.), Ketelaer (45., Freistoß). Gelb: Lasnik SR: Messner.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 26 56
2. CASHPOINT SCR Altach 26 49
3. FK Austria Wien 26 47
4. SK Puntigamer Sturm Graz 26 45
5. FC Flyeralarm Admira 26 33
6. RZ Pellets WAC 26 32
7. SK Rapid Wien 26 30
8. SKN St. Pölten 26 27
9. SV Mattersburg 26 24
10. SV Guntamatic Ried 26 23
» zur Gesamttabelle