31.05.2006, 00:00 Uhr

BEREITS ZUM FÜNFTEN MAL EN SUITE SCHLÄGT DER FK AUSTRIA MAGNA AB...

Bereits zum fünften Mal en suite schlägt der FK Austria MAGNA ab...

Bereits zum fünften Mal en suite schlägt der FK Austria MAGNA ab Montag seine Zelte im spanischen Marbella für das Wintertrainingslager auf. An der Costa del Sol erwarten die Violetten zurzeit (noch) nicht die gewohnt frühlingshaften Temperaturen der vergangenen Jahre. Nur knapp über 10 Grad hat es dieses Wochenende, bis Mittwoch soll laut Vorhersage das Thermometer aber auf wohlfeile 17 Grad klettern. Gerade recht für ein Trainingslager, das bis zum 8. Februar dauern wird. Um 9 Uhr wird die Mannschaft mit dem Bus vom Horr-Stadion aufbrechen, der Abflug via Zürich nach Malaga, das eine Stunde von unserem Ziel entfernt liegt, ist um 10:10 Uhr. Mit an Bord: 23 Spieler, 4 Trainer, 3 Masseure, ein Physiotherapeut, ein Arzt, ein Zeugwart und zwei Teambetreuer. Damit ist die Deleagtion aber nur vorerst vollständig. Denn Florian Metz, Frenky Schiemer, Andreas Ulmer und Philipp Netzer sind noch mit dem U21-Nationalteam auf einem Trainingslehrgang in Cassino bei Rom, unsere Youngsters werden erst am 2. Februar zur Mannschaft stoßen. Sportdirektor Peter Stöger sowie Manager Markus Kraetschmer werden ebenfalls erst am 02.02. aus Wien nachkommen. Grund dafür: Bis 31.01. läuft noch die Transferperiode. Es ist aus unserer Sicht zwar kein Transfer mehr geplant, aber es kann sein, dass es für Spieler noch Anfragen anderer Klubs gibt, da muss man für alles gerüstet sein. Noch später erwarten wir Mario Tokic und Joey Didulica. Die beiden sind mit dem kroatischen Team beim Carlsberg-Cup in Hong Kong, sie treffen erst am 3. Februar in unserem Hotel Westin in der Urbanizacion La Quinta ein. Erst dann wird der Troß des FAK komplett sein. Insgesamt 29 Spieler werden sich den Feinschliff in Marbella holen, der Kampf um die Trikots wird im Rahmen der drei geplanten Testspiele so richtig ernst. Trainer Frenkie Schinkels hat immer gesagt, dass sich die Mannschaft für das Auftaktspiel gegen den FC Wacker Tirol in Spanien herauskristallisieren wird. Die Gegner dort sind Malaga (01.02./16 Uhr), Zenith St. Petersburg (04.02./15 Uhr) und Torpedo Moskau (07.02./16 Uhr). Geht es auf ein Trainingslager, hat auch unser Zeugwart Christian Stoyer jede Menge Zusatzarbeit. Kein Wunder. Das mitgenommene Gepäck wiegt rund eine Tonne. In insgesamt 28 Alukisten wird unsere Trainingsausrüstung mitgenommen, die Masseure haben weitere 4 Kisten mit Bandagen, Tapes, Massagecremen, Medikamenten etc. vollgepackt. Jeder Spieler hat drei komplette Trainingsgarnituren sowie vier Paar Fußballschuhe und ein Paar Laufschuhe mit. Ebenfalls aus Wien werden Hürden, Hütchen, Stangen und die Sprungschnüre mitgenommen. Auch die Bälle - 50 Stück. Schon jetzt ist fix, dass wir nicht alle 50 wieder nach Wien zurück mitnehmen werden. In Marbella lauern hinter den Toren auf einer acht Meter hohen Mauer bei jedem Training Kinder, die nur darauf warten, dass einer beim Schußtraining einen "Blumentopf" schießt. Der Ball landet in den Organgenplantagen, bis einer der Veilchen auf die Mauer geklettert ist, sind die Kids mit dem Souvenir längst über alle Berge. Pressechef Christoph Pflug, der täglich mit der Mannschaft unterwegs sein wird und ständig in Kontakt mit dem Management und Trainerstab steht, wird erneut über das Tagesgeschehen beim regierenden Cupsieger berichten, über wichtige Hintergründe Auskunft geben und mit Sicherheit die eine oder andere Anekdote erzählen. Klicken Sie rein!   Servus Wien, hola Marbella!  

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle