12.07.2006, 00:00 Uhr

AUF DEM WEG IN DIE GRUPPENPHASE DER CHAMPIONS LEAGUE STEHT UNS BENFICA...

Auf dem Weg in die Gruppenphase der Champions League steht uns Benfica...

Auf dem Weg in die Gruppenphase der Champions League steht uns Benfica Lissabon im Weg. Ein namhafter Klub mit einem tollen Stadion (Estadio da Luz/65.500 Zuschauer) - das wird kein Honiglecken, davon sind alle überzeugt. Coach Frenkie Schinkels: "Ein Riesenkaliber! Ich habe sie in der letzten Saison etwas genauer verfolgt, weil Ronald Koeman dort Trainer war. Auch wenn ich die Mannschaft aktuell nicht kenne, weiß ich, dass sie wie alle portugiesischen Klubs fußballerische Qualität haben." Auch Sportdirektor Peter Stöger zeigt großen Respekt: "Es hat kaum ein Los gegeben, bei dem wir Favorit gewesen wären. Bei Benfica sind wir es ganz sicher nicht. Vom Namen her sind sie zwar nicht so übermächtig wie der AC Milan oder die Engländer, die auch möglich gewesen wären. Aber sie kommen gleich in einer Kategorie danach. Ich finde es gut, dass wir zuerst zuhause spielen." Dem schließt sich Schinkels an: "Wir hatten eine Liste, bei der wir ein paar Klubs angekreuzt haben, die wir auf alle Fälle vorher lieber daheim gespielt hätten. Benfica war nicht dabei, dennoch ist es sicher kein Nachteil." Auch kein Nachteil ist die Tatsache, dass in Portugal noch keine Meisterschaft gespielt wird.  Dort beginnen sie erst am 27. August gegen Gil Vicente. Umso hochkarätiger sind die Vorbereitungsgegner: Zum Beispiel heute gegen La Coruna an der Algarve und am Dienstag in Athen gegen AEK. Dass Benfica ein echtes Kaliber ist, sieht man auch an den Ergebnissen der Vorsaison. In der Meisterschaft belegten sie hinter dem FC Porto und Sporting Lissabon Platz 3, in der Champions League sind sie allerdings erst im Viertelfinale am späteren Sieger FC Barcelona gescheitert - mit einem 0:0 zuhause und 0:2 auswärts. In den Gruppenspielen imponierten sie mit zwei Siegen über den FC Liverpool und beispielsweise einem Heimsieg über Manchester United. Schinkels über die Mannschaft: "Ich muss mich noch genau informieren." Dies wird er bei seinem Freund Co Adriaanse machen, dem Ex-Coach von Ajax Amsterdam, AZ Alkmaar und jetzt tätig beim FC Porto, wo er das Double gewonnen hat. Zuhause spielen wir am Dienstag, 8. August, um 20:45 Uhr (Happel-Stadion), auswärts am Dienstag, 22. August, um 21:15 Uhr MEZ (20:15 Uhr Ortszeit).

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle