26.10.2006, 00:00 Uhr

AM VIERTEN TAG DES TRAININGSLAGERS IN MARBELLA MUSS DER FK AUSTRIA MAGNA...

Am vierten Tag des Trainingslagers in Marbella muss der FK Austria MAGNA...

Am vierten Tag des Trainingslagers in Marbella muss der FK Austria MAGNA erste Verletzungen beklagen. Wolgang Mair zog sich bereits im Spiel gegen die Südkoreaner bei einem Tritt gegen seinen Fuß eine schmerzhafte Fersenbeinprellung zu, Ronald Gercaliu laboriert an einer Verhärtung im Oberschenkel. Beide werden vorsichtshalber aus dem Training genommen und absolvieren ein Programm in der Kraftkammer (Bild oben). Damit reduziert sich die Gruppe der Violetten auf 11 Feldspieler, da ja auch Vaclav Sverkos (Bild in der Mitte) noch im Aufbautraining steckt. Der tschechische Neuzgang ist bekanntlich bereits Stammgast in der "Kammer des Grauens". Umso erfreulicher ist die Tatsache, dass der Kader ab heute Abend komplett sein wird. Die Teamspieler werden am späten Nachmittag ebenfalls in Marbella anrücken und ab jetzt den Feinschliff für den Bundesliga-Auftakt bekommen - das Puzzle der Austria setzt sich also zusammen. Mit einem richtigen Erfolgserlebnis kommt eigentlich nur David Lafata. Er konnte mit seiner Mannschaft als einziger gewinnen, spielte ab der 85. Minute für Jan Koller beim 2:0 über Belgien. Arek Radomski wurde in der 64. Minute für Polen beim 2:2 gegen die Slowakei eingewechselt. Er war mit seinem Kurzauftritt sehr zufrieden: "Es war mit dem Teamchef so ausgemacht, dass ich nach meiner langen Verletzungspause nicht von Beginn an spiele. Aber es ist mir sehr gut gegangen, ich habe im Knie keinerlei Schmerzen mehr." Bei Österreichs 1:1 auf Malta kurbelte Joachim Standfest bis zur 77. Minute, Markus Kiesenebner ab der 46. Minute. Johnny Ertl und Roman Wallner blieben Ersatz. Bei diesem Ergebnis fast ein Glückstreffer...

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 18 48
2. LASK 18 34
3. spusu SKN St. Pölten 18 29
4. RZ Pellets WAC 18 27
5. FK Austria Wien 18 27
6. SK Puntigamer Sturm Graz 18 26
7. TSV Prolactal Hartberg 18 23
8. SK Rapid Wien 18 20
9. SV Mattersburg 18 19
10. FC Wacker Innsbruck 18 17
11. CASHPOINT SCR Altach 18 14
12. FC Flyeralarm Admira 18 11
» zur Gesamttabelle