04.02.2006, 00:00 Uhr

AM FREITAGABEND STEIGT DAS LETZTE VIOLETTE HEIMSPIEL DER SAISON 2005/2006....

Am Freitagabend steigt das letzte violette Heimspiel der Saison 2005/2006....

Am Freitagabend steigt das letzte violette Heimspiel der Saison 2005/2006. Die Austria Amateure (derzeit mit 58 Punkten Tabellen-Vierter) treten im Franz-Horr-Stadion gegen den LASK (60 Pkt. / 2.) an und nicht nur Red-Zac-Kenner wissen, da wartet zum Saisonausklang noch ein vorprogrammiertes Highlight auf die Austria Familie. Bei Trainer Karl Daxbacher, der mit diesem Match auch sein letztes Heimspiel als Trainer der Austria Amateure bestreitet, kommt im Vorfeld sogar so etwas wie Wehmut auf: „Es wird sicher ein besonderer Moment. Ich muss meinen Burschen gratulieren, es war eine sehr schöne und erfreulicherweise auch recht erfolgreiche Zeit. Ried wurde in der Bundesliga für das Erreichen des vierten Platzes gefeiert, zumindest diesen Rang haben wir uns in der Red-Zac-Liga heuer bereits zwei Runden vor dem Ende gesichert, dass ist eine Leistung, auf die wir stolz sein können. In diesem Zusammenhang  möchte ich auch allen danken, die uns unterstützt haben und unserem Team diese Erfolge ermöglicht haben.“ In den letzten Wochen dieser erfolgreichen Saison war von einigen Seiten auch Kritik durchzuhören, die Amateure hätten den Ausgang der Meisterschaft mit schwankenden Leistungen entscheidend mit beeinflusst. Lächerliche Anschuldigungen, die auch bei Karl Daxbacher auf Unverständnis stießen: „Wir haben als einziges Team sowohl den LASK und Altach auswärts geschlagen, als auch in Lustenau gepunktet da erübrigt sich jeder Kommentar. Wir wünschen uns, dass der sportlich stärkste Gegner aufsteigt und haben die gesamte Saison unser Bestes gegeben.“ Das Beste gaben unsere „Amas“ auch am Dienstag, beim 4:1-Heimsieg über Schwanenstadt. Michi Koller absolvierte sein Comeback und Andreas Walzer feierte ein sehr erfolgreiches Liga-Debüt: „Andreas hat eine gute Leistung geboten, mit seinem Tor ist sein Selbstvertrauen sicher gefestigt worden, gegen den LASK ist er fürs Mittelfeld eine mögliche Variante“, so Daxbacher, der bis auf Routinier Schiesswald seinen gesamten Kader zur Verfügung hat. Ob Ex-Veilchen Ivo Vastic beim LASK zum Einsatz kommt, wird vermutlich erst kurz vorm Spiel entschieden. „Seine Sperre ist abgelaufen, er hatte jedoch in dieser Woche Muskelprobleme, sie werden alles daran setzten ihn für unseren Schlager fit zu bekommen!“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 12 28
2. FC Red Bull Salzburg 12 25
3. SK Rapid Wien 12 22
4. FK Austria Wien 12 18
5. FC Flyeralarm Admira 12 18
6. LASK 12 16
7. CASHPOINT SCR Altach 12 16
8. RZ Pellets WAC 12 12
9. SV Mattersburg 12 7
10. SKN St. Pölten 12 2
» zur Gesamttabelle