05.01.2006, 00:00 Uhr

ABWECHSLUNG STEHT IN EINEM TRAININGSLAGER AN DER OBERSTEN STELLE. DIESE...

Abwechslung steht in einem Trainingslager an der obersten Stelle. Diese...

Abwechslung steht in einem Trainingslager an der obersten Stelle. Diese brachte Trainer Frenkie Schinkels mit einem Ausflug der besonderen Art am Mittwoch nachmittag. Ohne der Mannschaft genau zu verraten, was auf sie wartet, hat er sie nach einer anstrengenden Einheit am Vormittag sofort nach dem Mittagessen beim Mannschaftsbus versammelt und ab ging es nach Villach. Im Herzen der Metropole bekamen die Spieler erst einmal eineinhalb Stunden zur freien Verfügung, die meisten nützten es für eine Tasse Kaffe oder einem kleinen Shopping-Bummel. Danach wurde es richtig ernst. Direkt im Zentrum fließt ja auch die Drau durch Villach – das nächste Ziel von Schinkels’ Begierde. Klammheimlich organisierte der Coach eine Rafting-Tour, einem Großteil der Spieler blieb bereits beim Anblick der knallgelben Schwimmwesten, die sie sich aus Sicherheitsgründen überstreifen mussten, der Atem stehen. Dann ging es aber los. Unter der strengen Aufsicht von Guide Walter, der im Verlauf der 75minütigen Bootsfahrt mehr den Schlichter spielen musste als den Kapitän.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 26 56
2. CASHPOINT SCR Altach 26 49
3. FK Austria Wien 26 47
4. SK Puntigamer Sturm Graz 26 45
5. FC Flyeralarm Admira 26 33
6. RZ Pellets WAC 26 32
7. SK Rapid Wien 26 30
8. SKN St. Pölten 26 27
9. SV Mattersburg 26 24
10. SV Guntamatic Ried 26 23
» zur Gesamttabelle