18.03.2005, 00:00 Uhr

VIELE GRATULANTEN AUCH IM UEFA-HAUPTQUARTIER

Viele Gratulanten auch im UEFA-Hauptquartier

Das ganz besondere Flair bei der Europacup-Auslosung konnte Manager Markus Kraetschmer heute in Nyon genießen. Topklubs wie Real Madrid, Arsenal, Manchester United oder der FC Barcelona waren nicht mehr dabei, dafür die Austria, die mit dem Aufstieg in das Viertelfinale nun zu den 16 besten Vereinen in Europa gehört. Um 12 Uhr war die Champions-League-Auslosung, um 13 Uhr jene für den UEFA-Cup. Und Kraetschmer war live dabei beim Geschehen, war Empfänger unzähliger Gratulationen der Eliteklubs - erst da wird einem so richtig bewusst, was die Violetten jetzt schon erreicht haben."Viele Klubvertreter haben mich auf das Spiel in Saragossa angesprochen und wollten, dass ich ihnen diese spannende Partie schildere. Mich freut es, dass man in ganz Europa Notiz von uns nimmt und uns mit riesigem Respekt gegenüber auftritt." Da auch schon die Halbfinal-Begegnungen ausgelost wurden, war im anschließenden Workshop auch schon die Rede vom Finale. Jeder Klub würde für das Spiel in Lissabon 12.000 Tickets bekommen, auch mit AJ Auxerre und CSKA Moskau wurden für das mögliche Semifinale bereits die Visitenkarten getauscht. Kraetschmer: "Wir sind in eine neue Dimension vorgestoßen, das hat man hier so richtig gespürt."Jetzt heißt es dran bleiben, auch in der Meisterschaft. Am Sonntag geht es gegen die Admira in der Südstadt, Sionko (3 Nähte am Schienbein) und Kiesenebner (Oberschenkel-Prellung) sind fraglich, Papac ist gesperrt. Trainer Lars Söndergaard: "Ein schwere Aufgabe. Admira hat die ersten beiden Spiele auswärts gewonnen, ist kampfkräftig, routiniert und spielerisch sehr gut. Für uns ist es sicher ein kleiner Nachteil, dass wir in Saragossa eine Stunde lang mit nur zehn Mann auskommen mussten. Allerdings gibt das Erfolgserlebnis nach dieser Schlacht Auftrieb. Wir wären dumm, wenn wir unser Selbstvertrauen mit einer schlechten Leistung jetzt wieder zerstören würden." Festgelegt hat sich Söndergaard bereits in der Tormannfrage. Joey Didulica, der im UEFA-Cup nach seinem Ausschluß fehlt (Verhandlung über die Länge der Sperre nächste Woche), wird beginnen, Szabolcs Safar wieder auf der Bank.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 18 48
2. LASK 18 34
3. spusu SKN St. Pölten 18 29
4. RZ Pellets WAC 18 27
5. FK Austria Wien 18 27
6. SK Puntigamer Sturm Graz 18 26
7. TSV Prolactal Hartberg 18 23
8. SK Rapid Wien 18 20
9. SV Mattersburg 18 19
10. FC Wacker Innsbruck 18 17
11. CASHPOINT SCR Altach 18 14
12. FC Flyeralarm Admira 18 11
» zur Gesamttabelle