07.04.2005, 00:00 Uhr

VASTIC & PARMA - DAMALS WAR'S KEINE GROßE LIEBE

Vastic & Parma - damals war's keine große Liebe

Rechtzeitig zum UEFA-Cup-Viertelfinale ist auch das brandneue Heft für diesen Hit fertig gestellt. Die Sondernummer, die bereits zum Download in den NEWS (http://www.fk-austria.at/tbb.action?dir=14) zu finden ist, wird es heute vor dem Match beim Praterstadion um 1 ? zu kaufen geben. Mit allen Infos über Parma, einer Analyse von Trainer Lars Söndergaard, der die Italo-Stars und ihr Spielsystem bereits in alle Einzelteile zerlegt hat sowie einem Interview mit Ivica Vastic. Dieses haben wir uns nun rausgefasst und hier abgedruckt. Das Original in Printversion gibt es wie gesagt ab 18:30 Uhr beim Happel-Stadion. Letzte Saison wurde Salzburg von Parma gedemütigt. 1999 brachte Sturm Graz die Italiener an den Rande eines Ausscheidens. Ivica Vastic war damals dabei. Und nicht nur Goalie Pepi Schicklgruber und ihm wird dieses Spiel in Erinnerung geblieben sein... Ivo, was ist dir durch den Kopf geschossen, als du vom Los erfahren hast? Ein zweites Mal passiert mir das nicht!Du meinst, so was wie 1999 in Graz?Das werde ich wohl zu den bittersten Stunden in meiner Karriere zählen müssen. Da war alles ok. Wir haben das 2:1 vom Hinspiel nach einem schnellen Gegentreffer wett gemacht (87´ Vastic) und sind dann in der Verlängerung sogar in Führung gegangen. Und dann war alles plötzlich von einer Sekunde auf die andere aus. Diese Sache mit dem Tor von dem bis heute keiner weiß, ob der drinnen war oder nicht... Schade! Aber dieses Mal geht?s anders aus! Ich will mich revanchieren.Vielleicht wieder mit einem Vastic-Treffer. Bei den Wales-Spielen bist du zu einer tollen Form angelaufen. Der Teamchef sprudelte einst euphorisiert: ?Ich bin wie der Wein, je älter desto besser?. Hat er dir sein Geheimnis anvertraut?Also das hat er mir nicht verraten. Aber ich fühle mich im Moment einfach sehr gut. Das mit dem Team war schwer in Ordnung, ich hoffe jetzt geht es in der Tonart weiter!Du bist jetzt 35, angenommen die Austria kommt ins Finale. Musst du dann aufhören, weil nicht mehr geht?Nein, dann setzte ich mir neue Ziele. Ich habe noch viel vor! Vielleicht die Champions League. Aber jetzt wäre es einmal schön weiterzukommen. Wie schätzt du Parma ein?Die Mannschaft von heute hat mit der von damals nicht viel zu tun. Das waren Veron, Crespo, Cannavaro, Stanic, Ortega oder Buffon. Aber wir sollten nicht den Fehler machen die Truppe von heute zu unterschätzen. Da sind viele junge, hungrige Spieler drinnen, denen halt noch ein bisschen die Konstanz fehlt. Es kann alles passieren. Dass wir chancenlos sind, genauso wie dass wir sie locker im Griff haben... Das Stadion wird voll sein. Du kennst das Gefühl, die meisten Kollegen nicht. Wird das einen positiven Effekt haben?Sicher! Ein voller Prater macht einfach Laune. Ich finde unser Publikum, auch beim Team, wirklich gut. Es wird nicht gleich gepfiffen, im Gegenteil, die Leute wissen, dass wir gerade in solchen Phasen die Unterstützung brauchen. Es klingt abgedroschen, aber du kannst dann einfach mehr geben. Das gilt auch für auswärts und das hat mich zum Beispiel in Utrecht, Bilbao oder Saragossa sehr beflügelt. Nach Parma kommen 3000 mit... Das ist sensationell. Wäre schön, wenn man sich in Italien in ein paar Jahren noch erinnert, wie das war, als die Österreicher in ihrem Stadion gefeiert haben...

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle