01.04.2005, 00:00 Uhr

STRONACH MIT AUSTRIAS ENTWICKLUNG SEHR ZUFRIEDEN

Stronach mit Austrias Entwicklung sehr zufrieden

Die positive Nachricht vor dem Tirol-Spiel: Bis auf Vladimir Janocko (Bild) sind alle Spieler fit, Sasa Papac hatte diese Woche eine leichte Verkühlung, sein Einsatz wird aber kein Problem. Und die schlechten News: Bei Janocko sieht es so aus, als ob er um eine Operation an seinem lädierten Knie nicht herumkommt, das letzte Wort haben aber noch Klubarzt Dr. Alexander Kmen und der Spieler. Dieses Wochenende wird nach Kmens Rückkehr aus dem Urlaub eine Entscheidung fallen.Auf Parma wird gegen Wacker Tirol jedenfalls keine Rücksicht genommen. Sportmanager Günter Kronsteiner, der im UEFA-Cup auf den gesperrten Joey Didulica verzichten muss, auf die Frage, ob er Safar schon gegen die Innsbrucker einsetzen wird: "Das diskutieren wir im Trainerteam schon seit einer Woche. Tormanntrainer Franz Gruber ist für mich als Feedback ganz wichtig dabei und er meint, dass es zu gefährlich sei, wenn Didulica jetzt ein Monat lang kein Bewerbsspiel hätte, das könnte ihm seine gute Form kosten. Daran orientiere ich mich. Zudem hat Safar jetzt zweimal bei den Amateuren gespielt. Aber wir werden noch überlegen."Ansonsten stehen für Kronsteiner drei Punkte gegen Tirol außer Zweifel: "Wir haben im UEFA-Cup heuer schon sehr viel erreicht, aber wir wollen in der nächsten Saison in die Champions League. Also müssen wir alles daran setzen, dass wir gewinnen. Es wird sicher keine einfache Aufgabe, die Tiroler sind bei den Großen etwas gefürchtet."Keine Furcht flößte ihm das gestrige Gespräch mit Frank Stronach ein. Ganz im Gegenteil. Der "Boss" ist mit der internationalen Performance sowie den Fortschritten sehr zufrieden. Allerdings hat er auch angemerkt, dass wir national noch nicht dort sind, wo wir hinmöchten. Da stimme ihm Kronsteiner inhaltlich voll zu. Aber er habe das Vertrauen in diese Mannschaft und arbeitet auch schon am Team für 2005/06. Die Leihverträge mit Vachousek und Papac laufen aus, sollen aber unbedingt verlängert werden. "Von unserer Stammformation möchte ich alle halten, vielleicht einen oder maximal zwei Gute dazu. Was mit jenen ist, bei denen die Verträge auslaufen, wird sich noch weisen." Die Tendenz gehe bei ihm aber dahin gehend, dass der Kader mit jungen Österreichern aufgefüllt werden sollte, wenn Spieler aus dem Kader den Klub verlassen.Über das Gerücht, dass Nastja Ceh von Club Brügge auf seiner Watchlist steht, sagte der Sportmanager: "Er ist mir schon lange aufgefallen, aber ich habe nirgendwo mein Interesse bekundet."

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle