18.03.2005, 00:00 Uhr

STIMMEN ZUR EUROPACUP-AUSLOSUNG

Stimmen zur Europacup-Auslosung

Violette Welt, lass dich umarmen! Ist es nicht ein wunderschönes Gefühl, seine stolze Veilchen-Brust heute jedem zu zeigen? Auch am Tag nach dem sensationellen Fight in Saragossa, der uns den Aufstieg in das Viertelfinale des UEFA-Cups sicherte, regiert der Nationalstolz und die Begeisterung über das bisher Erreichte. Und das, was noch alles kommen kann. Mit dem FC Parma erwartet uns jetzt ein dicker Brocken. In der italienischen Meisterschaft (Serie A) derzeit zwar nur auf Platz 16 und damit mitten drin im Abstiegskampf. Im UEFA-Cup ist die Truppe von Pietro Carmignani allerdings eine große Nummer.Im Achtelfinale wurde der FC Sevilla ausgeschaltet (0:0/1:0), im Sechzehntelfinale sogar der VfB Stuttgart (0:0/2:0 n. V.). Zwei Topteams, die von der Klasse der Einzelspieler durchaus auch im Viertelfinale stehen könnten. Stimmen zur Auslosung:Lars Söndergaard: "Die Chancen stehen 50:50. Parma hatte zu Saisonbeginn große Schwierigkeiten, jetzt läuft es für sie aber besser. Ich kenne einige Spieler, der Star ist Gilardino. Wir werden für das Sonntag-Spiel gegen Palermo Manfred Kern als Scour runterschicken." Von der Spielanlage schätzt er den Gegner als taktisch extrem gut ausgebildetes Team ein. "Wir machen schon sehr viel Taktik, aber die Italiener sind noch verbissener was das anbelangt."Günter Kronsteiner: "In dieser Phase des Bewerbs liegen alle Teams eng beisammen. Wir wollten nur nicht Moskau, Auxerre und Alkmaar, daher sind wir froh über das Los. Die Italiener sind zirka gleich mit dem Spaniern einzustufen. Sie sind technisch stark, aber noch besser organisiert als die Spanier."Ernst Dospel: "Ich bin zufrieden mit dem Los. Das ist ein attraktiver, aber auch schlagbarer Gegner. Auch wenn es in der Meisterschaft nicht gut für sie läuft, wird es trotzdem schwer genug. Bislang kenne ich die Spieler noch nicht, aber sow wie unsere Trainer einschätze, werden wir in den nächsten drei Wochen alles von ihnen wissen."Ivica Vastic: "Ab jetzt ist jede Mannschaft gut. Aber ich glaube, dass sie in unserer Reichweite sind. Parma ist zwar Favorit, aber wir haben unsere Chancen. Das haben wir schon einige Male bewiesen. Für mich gibt es zwischen dem italienischen und spanischen Fußball keine großen Unterschiede." Ivo hat leider keine so guten Erinnerungen an den Klub. Mit Sturm Graz ist er in der Saison 1999/00 im UEFA-Cup in der 3. Runde mit 1:2 und 3:3 n. V. ausgeschieden, Keeper Schicklgruber kassierte damals ein sehr unglückliches, aber auch umstrittenes Tor. Unsere Nummer 9 hat demnach noch eine Rechnung offen.Sasa Papac: "Ein gutes Los, die Chancen stehen 50:50. Dass wir zuerst zu Hause spielen, sehe ich positiv. So sind wir schon drei Mal weiter gekommen, warum nicht jetzt auch wieder."Michael Wagner: "Wir sind mit der UEFA-Cup-Saison noch nicht fertig und wollen auch über die Italiener drüber kommen. Sie spielen taktisch defensiv - ähnlich wie wir. Vielleicht haben die Parma-Spieler den Abstiegskampf vor den Augen und daher den Kopf nicht frei."Zwei Akteure kennt Joey Didulica bestens. Der Keeper spielte mit Bresciano und Grella im australischen Olympiateam.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 12 28
2. FC Red Bull Salzburg 12 25
3. SK Rapid Wien 12 22
4. FK Austria Wien 12 18
5. FC Flyeralarm Admira 12 18
6. LASK 12 16
7. CASHPOINT SCR Altach 12 16
8. RZ Pellets WAC 12 12
9. SV Mattersburg 12 7
10. SKN St. Pölten 12 2
» zur Gesamttabelle