31.10.2005, 00:00 Uhr

SKANDAL-URTEIL: AUSTRIA SOLL 30.000 ? STRAFE ZAHLEN

Skandal-Urteil: Austria soll 30.000 ? Strafe zahlen

Der Strafsenat der Bundesliga hat heute Abend ein äußerst skandalöses Urteil gefällt. Demnach wird der FK Austria MAGNA nach den Vorkommnissen beim Wiener Derby (http://www.fk-austria.at/tbl.action?story=9699&dir=9) zu 30.000 ? Geldstrafe verurteilt, Rapid kommt mit 10.000 ? davon. Die Austria hat sich drei Tage Bedenkzeit erbeten, um gegen dieses Urteil Einspruch zu erheben.Manager Markus Kraetschmer: "Dieses Urteil ist ein absoluter Skandal, das werden wir sicherlich nicht auf uns sitzen lassen. Damit wird dem Rowdytum in unseren Stadien Tür und Tor geöffnet. Ich bin zu tiefst erschüttert, dass sich der Strafsenat so entschieden hat, das wird ein ein gewaltiges Nachspiel haben, so kann es einfach nicht sein."Das Derby konnte nach den Zuschauerausschreitungen erst mit einer halben Stunde Verspätung begonnen werden. Austria-Torhüter Joey Didulica wurde von den Rapid-Fans auf der Ost-Tribüne des Horr-Stadions mit Feuerwerkskörpern, Leuchtraketen und anderen Gegenständen beworfen. Ebenso war im "Fan-Sektor" der Rapid-Ultras u.a. ein Transparent mit Morddrohungen zu lesen: "Joseph Anthony Didulica 14.10.1977 - 22.10.2005! Kommando 26. Mai".

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle