29.09.2005, 00:00 Uhr

SIGGI RUSHFELDT FORDERT GEWONNENE ZWEIKÄMPFE UND TORE

Siggi Rushfeldt fordert gewonnene Zweikämpfe und Tore

Das Stichwort ?Norweger-Wetter? geisterte heute bereits früh morgens durchs violette Fan-Forum. Ob die klimatischen Bedingungen ein Vorteil oder ein Nachteil für uns werden, wird sich ab 20:45 Uhr zeigen, wenn der mazedonische Schiedsrichter Emil Bozinovski das Match zwischen dem FK Austria MAGNA und Viking Stavanger anpfeift. Eines ist aber schon vorweg klar, wir wollen nach Möglichkeit nur einen Norweger jubeln sehen, nämlich unseren Wikinger, Siggi Rushfeldt.?Wir haben immer noch gute Chancen?, zeigt er sich im Vorfeld der so wichtigen Partie optimistisch. ?Stavanger hat zwar den Vorteil, dass sie nicht unbedingt ein Tor erzielen müssen, solange sie keines bekommen, aber ich bin nach wie vor überzeugt, dass wir das bessere Team sind und es schaffen werden.? Eine klare Ansage, die in erster Linie unser Goalgetter und seinen Sturm-Partner Roland Linz in die Pflicht nimmt. Aber die gesamte Mannschaft möchte sich heute beweisen: ?Wir haben in Norwegen zu viele Ballverluste gehabt, zu viele Zweikämpfe verloren und dadurch in der zweiten Hälfte das Spiel aus der Hand gegeben. Das wird sich heute ändern! Stavanger wird zwar wieder versuchen aggressiv in die Zweikämpfe zu gehen, vor eigenem Publikum müssen und werden wir aber heute eine bessere Leistung zeigen und sie von Beginn an unter Druck setzen.? Die Norweger starten laut Rushfeldt durchaus mit breiter Brust in die Partie: ?Sie waren mit dem 1:0 sehr zufrieden, die Medien haben sie gelobt und die Mannschaft glaubt daran, eine gute Chance zu haben.? Unsere erste Halbzeit in Norwegen und die beiden Niederlagen von Viking in den vergangenen Spielen der Meisterschaft haben aber bewiesen, dass sie in der Defensive durchaus anfällig sind: ?Sie haben ein paar Mal verloren und sind natürlich gewarnt, einen Vorteil haben sie, wie gesagt. Sie müssen nicht voll aufmachen, denn ein Tor sind sie uns voraus.?Eine genaue Chancenverteilung will sich Siggi vor dem Spiel nicht entlocken lassen, seine Mimik verrät aber viel: Mit einem Lächeln auf den Lippen formuliert er dann doch noch seine Überzeugung und die violetten Wünsche: ?2:0 gewinnen wir und steigen in die nächste Runde auf.? Viel Anlass zur Hoffnung also, dass heute Abend Online-Diskussionen über skandinavische Wetter-Kapriolen von in manchen Foren inzwischen zum Kult erhobenen ?[x] Ruschfeld?-Postings verdrängt werden. Die gibt es nämlich so gut wie immer, wenn unser Torgarant den Ball im Netz zappeln lässt.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle