31.12.2005, 00:00 Uhr

SEIT DER VERGANGENEN WOCHE GENIEßEN DIE BESUCHER DES HORR-STADIONS...

Seit der vergangenen Woche genießen die Besucher des Horr-Stadions...

Seit der vergangenen Woche genießen die Besucher des Horr-Stadions ein noch stärkeres Sicherheitsgefühl. Dank einer der modernsten Video-Überwachungsanlagen (10 Kameras sichern 24 Stunden täglich das gesamte Areal) Europas wird der FK Austria MAGNA seinen Fans und Anhängern ab der kommenden Saison einen noch ungestörten und angenehmeren Match-Besuch bieten. "Szenen, wie sie beim bislang letzten Horr-Derby auf der Ost-Tribüne zu sehen waren, haben auf den Fußballplätzen der Welt nichts verloren. Diese Leute wollen wir nicht in den Stadien haben, sie auszuforschen und zur Rechenschaft zu ziehen, ist ein sehr wichtiger Schritt", ist Austria-Manager Markus sicher, ein positives Signal gegen das Rowdytum gesetzt zu haben. Die am Wochenende zu Ende gegangene Weltmeisterschaft in Deutschland hat gezeigt, wie positiv sich fröhliche und friedliche Feierstimmung auf die Öffentlichkeit übertragen kann. Mit diesem Vorbild und unter dem Motto „Familien und friedlich feiernde Fans statt randalierende Unruhestifter“ möchte auch der FK Austria MAGNA in die kommenden Spiele starten.