14.09.2005, 00:00 Uhr

SCHINKELS: ?WISSEN, WO WIR DEN HEBEL ANSETZEN MÜSSEN?

Schinkels: ?Wissen, wo wir den Hebel ansetzen müssen?

Nach einem ruhigen, etwa zweieinhalbstündigen Flug, ist die Mannschaft des FK Austria MAGNA sicher in Stavanger gelandet. Am Flughafen war sogleich Sigurd Rushfeldt (Bild) das oberste Objekt der Begierde für Norwegens Medien. Der Landsmann sollte ihnen berichten, wie denn die Chancen für dieses UEFA-Cup-Duell stehen und ob er selber einsatzbereit ist. Sigurd hüllte sich ganz in unserem Interesse in Schweigen, gab nur belanglose Antworten.Ob er fit für das Hinspiel am Donnerstag ist (18:45 Uhr), wird sich tatsächlich erst wenige Stunden vor dem Anpfiff entscheiden. Dass es ein ?Fotofinish? hinsichtlich seines Einsatzes werden wird, wusste das Trainerteam schon länger, überrascht wurde man nur von den kurzfristigen Ausfällen von Nastja Ceh und Markus Kiesenebner. Letzterer ist über Nacht erkrankt, der Slowene Ceh hat Adduktoren-Probleme, die einen Einsatz unmöglich gemacht hätten.Trainer Frenkie Schinkels, der 19 Mann mit nach Norwegen genommen hat, da auch noch Dheedene, Antonsson, und Radomski fraglich sind: ?Wir sind jetzt zu taktischen Umstellungen gezwungen. Ceh und Kiesi waren fix eingeplant. Aber unser Kader genießt unser vollstes Vertrauen, sonst hätten wir ihn im Sommer auch nicht so zusammengestellt.? Für ihn und Sportmanager Peter Stöger ist die Aufstellung bereits klar, die Mannschaft erfährt sie heute Abend. Davor gibt es noch ein Video von Stavanger gegen Start Kristiansand, die zurzeit als Zweiter einen Platz vor unserem Widersacher liegen. Die Partie endete 1:1. Schinkels zeigt die erste Halbzeit. ?Da sind beide Tore gefallen. Zudem sieht man gut die Stärken und Schwächen. Wir wissen, wo wir den Hebel ansetzen müssen.?Vom System her spielt Stavanger ?englisch?. 4-4-2, zwei große Innenverteidiger, davor ein Spielmacher und zwei Stürmer, die tief drinnen stehen. Kein Wunder, ist mit Roy Hodgson auch ein Brite der Coach der Wikinger. Schinkels: ?Wir haben Respekt, aber keine Angst.?Um den beiden baumlangen Innenverteidigern kein Futter zu bieten, werden diesmal keine hohen Flanken in den Strafraum von unseren Flügeln segeln, sondern flache Bälle. Schinkels Wunsch: ?Ein Auswärtstor oder ein Remis ? damit könnten wir derzeit gut leben.?Die Norweger haben sich bei der Auslosung über Austria Wien gefreut ? hoffentlich bereuen sie dies nach dem Rückspiel bei uns (29.09., 20:45 Uhr). Stöger: ?Klar, sie hätten auch Monaco oder Hertha BSC bekommen können. Somit waren wir ein angenehmer Gegner. Unseren Spielern muss klar sein, dass der Aufstieg möglich ist. Aber dazu müssen wir auch die Leistung bringen.? Sonst geht es uns wie Olympiakos Piräus am Dienstag, die geglaubt haben, gegen Rosenborg Trondheim daheim locker spielen zu können.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 11 25
2. FC Red Bull Salzburg 11 24
3. SK Rapid Wien 11 19
4. FK Austria Wien 11 18
5. FC Flyeralarm Admira 11 17
6. LASK 11 13
7. CASHPOINT SCR Altach 11 13
8. RZ Pellets WAC 11 12
9. SV Mattersburg 11 7
10. SKN St. Pölten 11 2
» zur Gesamttabelle