13.09.2005, 00:00 Uhr

RUSHFELDT VOR FAMILIENDUELL: "WERDEN WETTE AUSMACHEN"

Rushfeldt vor Familienduell: "Werden Wette ausmachen"

Schon in der Sekunde, als Viking Stavanger als unser Gegner in der ersten UEFA-Cup-Runde fest stand, war allen klar: Mit Sigurds Insider-Tipps werden wir den kühlen Norwegern zwei besonders heiße Partien liefern. Am Donnerstag (18:45 Uhr/live auf Premiere Fußball International), ist es soweit, der FK Austria Magna trifft im Viking-Stadion auf das Team von Roy Hodgson und will dort den Grundstein zum Aufstieg legen.?Ob ich spielen kann, ist noch offen. Ich hoffe schon, aber das werden wir erst kurzfristig abklären?, berichtet Rushfeldt (Bildmitte). ?Sie sind eine gute, solide Mannschaft, aber ohne große Stars. Hinten stehen sie sicher und haben eine stabile Abwehr. Meist kommt man nicht zu vielen Torchancen, wir müssen unsere Möglichkeiten unbedingt nutzen?, analysiert er. Unser Goalgetter muss es wissen, studiert er doch laufend die wichtigsten Szenen und Tore der Tippeligaen, der höchsten norwegischen Spielklasse. ?Der Fußball bei mir zu Hause wird immer besser, vor allem auch technisch stärker. Viking ist ein gutes Beispiel dafür. Sie spielen nicht so, wie man es vielleicht von einer skandinavischen Mannschaft erwartet.? Kontakte pflegt Siggi zu vielen Spielern im hohen Norden, selbstverständlich hatte er auch die Handynummer von Ex-Veilchen Thorstein Helstad, den wir um ein paar Worte zum Duell baten, sofort für uns parat.Zum Gegner Stavanger gibt es einen ganz besonderen Draht, spielt doch mit Ronny Deila der Freund seiner Schwester bei Viking. Gegen ein Familienmitglied anzutreten sei kein Problem bestätigt er lachend: ?Außerdem bin ich in direkten Duell fast immer Sieger geblieben." Offizielle Wette gibt es im Hause Rushfeldt zwar noch keine, ?da werden wir aber noch etwas ausmachen.? Seine Eltern wohnen relativ weit im Norden, sie werden das Match nicht live mitverfolgen, seine Schwester hat aber auf alle Fälle vor, im Stadion zu sein und das Familienduell aus nächster Nähe anzusehen. In seiner Heimat bringt man der Austria durchaus Respekt entgegen, die Favoritenrolle schieben die Norwegen klar den Violetten zu. ?Ja, sie zeigen schon Anerkennung vor dem, was wir geleistet haben, aber ich denke die Unterschiede zwischen den Ligen sind nicht so groß, insgeheim rechnen sie sich schon Chancen aus.?Der 32jährige hat insgesamt ein positives Gefühl: ?Wir haben die besseren Einzelspieler und wenn wir in beiden Begegnungen eine Topleistung zeigen, können wir es schaffen, aber das wird alles andere als leicht. Zuhause ist Stavanger eine Macht, ihnen auswärts ein Tor zu machen wäre viel wert.?Unser Ziel für Donnerstag ist damit klar definiert: ein Auswärtstor, oder gleich zwei wie in Zilina, sollen den violetten Aufstieg schon in Norwegen einleiten. Dort wird der Donnerstag übrigens viel sagend ?Torsdag? genannt, hoffentlich ein gutes Omen.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 26 56
2. CASHPOINT SCR Altach 26 49
3. FK Austria Wien 26 47
4. SK Puntigamer Sturm Graz 26 45
5. FC Flyeralarm Admira 26 33
6. RZ Pellets WAC 26 32
7. SK Rapid Wien 26 30
8. SKN St. Pölten 26 27
9. SV Mattersburg 26 24
10. SV Guntamatic Ried 26 23
» zur Gesamttabelle