28.10.2005, 00:00 Uhr

RED-ZAC-HIGHLIGHT AUSTRIA AMATEURE GEGEN DEN LASK

Red-Zac-Highlight Austria Amateure gegen den LASK

Vor dem heutigen Schlager-Match der Red-Zac-Liga zwischen den Austria Amateuren und dem LASK (Ankick um 19:00 Uhr) gibt es eine Vielzahl von Comebacks. Christoph Pomper kehrt nach längerer Verletzungspause in die Innenverteidigung der Violetten zurück und Robert Almer wird als Ersatzman für den beim Nationalteam weilenden Bartolomej Kuru wieder das Austria-Tor hüten. Dazu kehrt Ex-Veilchen Ivo Vastic als Torschützen-Führender der Liga im Dienste der Linzer ins Horr-Stadion zurück.Die Liste der Ausfälle bei den Austria Amateuren liest sich aber heute leider wie das ?Who ist who? der Aufstellungen der vergangenen Wochen. Tomas Simkovic, Michael Madl, Markus Suttner und Tormann Bartolomej Kuru kämpfen mit Österreichs U19-Team in Frankreich gegen den Gastgeber und Europameister um die EM-Qualifikation. Sie werden heute Abend nicht dabei sein. Harald Suchard kommt ebenso nicht zum Einsatz, er hat sich gegen Schwanenstadt die kleine Zehe gebrochen. Andi Ulmer wird nach seiner Prellung, die er gegen Salzburg erlitten hat, noch geschont.Dafür kehren Netzer Philipp und Christoph Pomper ins Team zurück. Maicon Dos Santos wird ebenso die Amateure unterstützen und voraussichtlich neben Hannes Toth stürmen. Aus der FSA wurde als zusätzlicher Verteidiger Christoph Schmoldas (17. 04.1988) geholt, er hat die vergangenen Tage mit der Mannschaft mittrainiert und wird auf der Bank Platz nehmen.Gegner LASK hat zuletzt vor eigenem Publikum gegen Kärnten verloren, für Amateure-Trainer Karl Daxbacher eine Niederlage, die sich abgezeichnet hat: ?Sie mussten auf ein paar wichtige Spieler verzichten, die gesperrt waren. Gegen Schwanenstadt haben sie dafür eine Woche vorher auswärts geglänzt und souverän gewonnen.?In ähnlicher Stärke wie beim Auswärts-Sieg in Schwanenstadt werden die Linzer heute auflaufen, allen voran natürlich Ivo Vastic. Das Ex-Veilchen führt die Torschützenliste mit 9 Toren an, hat mit seinem Hattrick zuletzt Schwanenstadt k.o. geschossen und ist der Leithammel im Team von Werner Gregoritsch.?Sie stehen unter Zugzwang, sonst wird ihr Rückstand zu groß, außerdem verfolgen sie ja in dieser Saison noch sehr ehrgeizige Ziele. Sie werden versuchen aggressiv zu beginnen, aber auch wir werden trotz der Ausfälle mit einem starken Team starten, wieder auf Sieg spielen und hoffen, unsere gute Heimbilanz weiter aufzupolieren?, so ?Daxi? kämpferisch.