23.02.2005, 00:00 Uhr

REAL-BEZWINGER BILBAO IST EIN TÖDLICHES TEAM

Real-Bezwinger Bilbao ist ein tödliches Team

Die gute Nachricht aus Sicht der singenden Austria-Fans vorweg: Bilbao hat bis auf 200 Stück alle Karten zurückgegeben, die Singing-Area gehört morgen beim UEFA-Cup-Spiel demnach ausschließlich den Violetten. Ein Vorteil, denn diese Handvoll kann im Vergleich zur Vorwoche, als 4.000 Basken angemeldet waren, mit unseren Fans sicherlich nicht mithalten. Aber das wäre auch unter normalen Umständen kein Thema gewesen, denn unsere stimmgewaltigen Veilchen waren auch schon in den letzten Begegnungen im Happel-Stadion stets klarer Punktesieger. Damit stehen wir jetzt bei 17.850 verkauften Karten, macht in Summe fast 3.000 Violette mehr im Vergleich zur Vorwoche.Damit wir diese Überlegenheit auch auf dem Rasen (derzeit in perfektem Zustand!) sehen, wird das Trainerteam rund um Günter Kronsteiner auch etwas an der Psyche der Spieler arbeiten. Bereits letzten Mittwoch machten Söndergaard & Co. ihre Mannschaft so heiß, dass man den Eindruck hatte, dass sie die Spanier filetieren möchten. Das sagt Sportmanager Kronsteiner, der sich für morgen neue Sachen ausdenken wird: "Schön langsam gehen mir zwar die Superlative zum Anheizen aus, aber wir werden die Mannschaft mental wieder perfekt auf Bilbao einstellen. Jeder einzelne soll nach dem Spiel sagen können, dass er im direkten Duell besser als sein spanischer Kontrahent war. Aber auch so wissen alle, worum es geht, der Glaube kann Berge versetzen."Überraschen können uns die Basken jedenfalls nicht. Bilbao wurde 5x live beobachtet, dazu haben wir 6 Videos. Kronsteiner scherzhaft: "Nach meiner Mannschaft kenne ich jetzt Bilbao am besten. Ich könnte sie mit etwas Spanischkenntnissen sofort übernehmen." Überrascht hat ihn auch nicht der 2:0-Sieg am Samstag bei Real Madrid: "Real spielt jetzt wesentlicher destruktiver. Wenn Bilbao einen Ball gewinnt, schalten alle unwahrscheinlich rasch auf Offensive um, jeder Fehler in der Abwehr wird bestraft. Sie sind für mich die tödlichste Mannschaft Spaniens." Und sie haben mit Joseba Exteberria auch den gefährlichsten Konterspieler Spaniens. Dies bestätigte auch Schwedens Ex-Weltklassespieler Martin Dahlin, der uns im Trainingslager in Marbella besuchte und sich dort lange mit den Trainern unterhielt. Kronsteiner geht sogar noch einen Schritt weiter, bezeichnet Bilbao als seriösen Kandidaten auf den UEFA-Cup-Sieg. "Von der Klasse her ist ihnen das absolut zuzutrauen und ich will ihnen jetzt keinen Honig ums Maul schmieren. Wenn wir so eine Hürde einmal schaffen, dann ist auch für uns alles möglich. Trainer Valverde hat in spanischen Medien auch unsere Klasse immer wieder hervorgehoben, man nimmt uns sehr ernst." Ehrlich, wer hätte uns das vor einem halben Jahr noch zugetraut, dass eine spanische Mannschaft mit großem Respekt gegen uns antritt? Das ist wohl das positivste und schönste Zeichen und eine Bestätigung der Arbeit unseres Trainerteams. Kronsteiner zufrieden: "Wir haben unsere Duftmarke in Europa abgegeben, man hat uns in den Notizblöcken dick und fett geschrieben." Vielleicht hat der Sieg Bilbaos bei Real auch etwas Positives für uns. Ein wenig werden sie uns nach dem Erfolg über die Königlichen doch unterschätzen.News von der Mannschaft: Markus Kiesenebner hat zuletzt im Training einen sehr guten Eindruck hinterlassen, er könnte für morgen (Anpfiff um 19:30 Uhr) doch noch ein Thema sein. Kronsteiner wird mit den Ärzten und ihm selber dahin gehend noch einmal persönlich reden.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 26 56
2. CASHPOINT SCR Altach 26 49
3. FK Austria Wien 26 47
4. SK Puntigamer Sturm Graz 26 45
5. FC Flyeralarm Admira 26 33
6. RZ Pellets WAC 26 32
7. SK Rapid Wien 26 30
8. SKN St. Pölten 26 27
9. SV Mattersburg 26 24
10. SV Guntamatic Ried 26 23
» zur Gesamttabelle