18.08.2005, 00:00 Uhr

RADOMSKI & CEH ALS EINZIGE 90 MINUTEN IM EINSATZ

Radomski & Ceh als einzige 90 Minuten im Einsatz

Der gestrige Länderspiel-Mittwoch war auch für die Teamspieler des FK Austria MAGNA ein Großkampftag. Gleich sieben Violette wurden von ihren nationalen Verbänden für die Matches nominiert, ein echtes Veilchen setzte es aber nur für Libor Sionko. Der Mittelfeldspieler verlor als einziger, unterlag mit Tschechien in Schweden mit 1:2, Sionko war eine Halbzeit lang im Einsatz, wurde zur Pause ausgewechselt.Ein erfolgreiches Turnier spielten die Polen in der Ukraine. Bereits am Montag besiegte unser WM-Quali-Gegner mit Sebastian Mila (Bild), der in der 46. Minute eingewechselt wurde, Serbien-Montenegro mit 3:2 (Radomski Ersatz), gestern Israel mit 3:2, Arek Radomski war 90 Minuten dabei, diesmal Mila gar nicht. Die Polen gewannen das Turnier.Ebenfalls 90 Minuten spielte Nastja Ceh mit Slowenien in Wales (0:0).Ernst Dospel war bei Österreich gegen Schottland (2:2) 55 Minuten rechts in der Viererkette. Von den Gazetten wurde er nur durchschnittlich beurteilt, allerdings traf den Kapitän der Austria an beiden Gegentreffern gar keine Schuld.Nicht zum Einsatz kamen Mario Tokic und Joey Didulica beim 1:1 der Kroaten gegen Weltmeister Brasilien.Verletzungsbedingt absagen mussten bereits im Vorfeld Sasa Papac und Mikael Antonsson. Didier Dheedene und Sigurd Rushfeldt wurden diesmal nicht berücksichtigt.Andreas Lasnik war bereits am Dienstag über 90 Minuten beim 1:3 in Köflach gegen Schottlands U21-Team engagiert, war laut einigen Augenzeugen einer der Besten am Platz.