07.04.2005, 00:00 Uhr

POLSTER LASSEN PARMAS MÄTZCHEN KALT

Polster lassen Parmas Mätzchen kalt

Für alle Mühen der Vergangenheit werden die Fans des FK Austria MAGNA heute abend belohnt. Zum jetzigen Zeitpunkt sind 35.512 Tickets verkauft und die Nachfrage reißt nicht ab. Noch haben wir knapp 4.000 Tickets, das Team würde sich ein ausverkauftes Haus verdienen.Parma-Coach Pietro Carmignani war bei der gestrigen Pressekonferenz sehr cool, radelte brav seine Sätze runter, lobte die Austria über den Klee. Ein Ablenkungsmanöver von seiner eigentlichen Nervosität? Über den FAK meinte er: "Ich habe viele Spiele gesehen. Austria ist eine sehr gut organisierte Truppe, einige Spieler haben sehr hohe Qualität."Für das heutige Match (20:45 Uhr, Prater-Stadion) wollte er keinen Tipp abgeben, nur soviel: "Man darf sich keine Grenzen setzen und glauben, dass man im Rückspiel alles umdrehen kann, wenn es schief geht. Wir werden raus gehen und alles versuchen." Völlig unüblich ist die Tatsache, dass er sein Team nicht am Abend im Happel-Stadion trainieren ließ, stattdessen heute vormittag nur ein kurzes Auflockerungstraining irgendwo in Wien einschob. Seine Erklärung dafür: "Wir haben in Parma fünf sehr gute Plätze, auch von der Logistik ist alles einfacher, wenn wir daheim unser Abschlußtraining absolvieren. Wir machen das immer so, es ist einfach mein persönlicher Stil. Wichtig ist nur, dass die Spieler einmal den Rasen und das Flutlicht sehen." Das haben sich seine Kicker um 19:30 Uhr angesehen.Parma kämpft in der Serie A gegen den Abstieg, auch Stuttgart oder Sevilla spekulierten damit, dass ihnen der Klassenerhalt wichtiger sei als der Europacup. Coach Carmignani über seine persönliche Wertigkeit: "Wenn ich mir aussuchen könnte, ob ich lieber den UEFA-Cup gewinne oder den Klassenerhalt schaffe, dann würde ich mich für letzteres entscheiden."Generalmanager Toni Polster dazu: "Wir kennen die Mätzchen der Italiener. Sie haben mit diesem Schmäh schon Stuttgart und Sevilla eingelullt, wir glauben nicht daran, die werden alles versuchen, um uns rauszuboxen."

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 18 48
2. LASK 18 34
3. spusu SKN St. Pölten 18 29
4. RZ Pellets WAC 18 27
5. FK Austria Wien 18 27
6. SK Puntigamer Sturm Graz 18 26
7. TSV Prolactal Hartberg 18 23
8. SK Rapid Wien 18 20
9. SV Mattersburg 18 19
10. FC Wacker Innsbruck 18 17
11. CASHPOINT SCR Altach 18 14
12. FC Flyeralarm Admira 18 11
» zur Gesamttabelle