30.09.2005, 00:00 Uhr

KARL DAXBACHERS TEAM WILL REVANCHE FÜRS 1:3 IN KAPFENBERG

Karl Daxbachers Team will Revanche fürs 1:3 in Kapfenberg

Die 67. Minute des Spiels in Kapfenberg hat Bartolomej Kuru noch vor sich, als ob es gestern gewesen wäre. Rade Djokic lief alleine auf unseren 18jährigen Keeper zu, diesem blieb nichts anderes übrig, als zu versuchen Djokic irgendwie vom Ball zu trennen. ?Leider war ich eine Sekunde zu spät, das Foul war aber nicht schwerwiegend und außerhalb des Strafraums?, erinnert sich Bartolomej an die unglückliche Auswärtsniederlage. ?Ich hoffe, diesmal läuft es etwas glücklicher und wir spielen über 90 Minuten komplett?, stößt Trainer Karl Daxbacher vorm heutigen Heimspiel (19:00 Uhr) gegen Kapfenberg ins gleiche Horn."Wir wollen heute für die Auswärtsniederlage Revanche nehmen und zuhause ungeschlagen bleiben", so unser Erfolgs-Coach, der mit den violetten Fohlen vor eigenem Publikum noch keinen einzigen Punkt abgeben musste und ein Toverhältnis von 17:3 vorzuweisen hat.Keine leichte Aufgabe, denn die Personalnot der Kampfmannschaft streift inzwischen auch seinen Kader: Maicon Dos Santos und Christian Schragner, die am Dienstag noch im Cup den Aufstieg der ?Amas? miterkämpft haben, Andi Ulmer, Florian Metz und Joachim Parapatits rücken in die Kampfmannschaft auf. Damit fehlen insgesamt fünf fitte Spieler, die in dieser Saison bereits für die Nachwuchsmannschaft im Einsatz waren. Auch Christoph Pompers Verletzung ist noch nicht ausgeheilt, seinen Platz in der Innenverteidigung wird gegen Kapfenberg voraussichtlich wieder Marco Salvatore einnehmen.Hannes Toth ist leicht angeschlagen, bei ihm ist jedoch mit einem Einsatz gegen die Steirer zu rechnen. Neben dem Torschützen vom Dienst, wird Mesut Dogan wieder seine Chance bekommen. Christoph Saurer (Bild), der einzige Violette der bis jetzt alle Red-Zac-Meisterschaftsspiele in den Beinen hat, kehrt nach seiner Verletzungspause im Cup ebenso wieder in die Mannschaft zurück und wird damit im 14. Spiel zum 14. Mal von Beginn an dabei sein. Ihm wird dabei eine besondere Ehre zuteil, er wurde zum YoungStar der Liga für den Monat August gewählt und wird dafür von der Bundesliga, vertreten von Vorstand Georg Pangl, geehrt.Wie bereits gestern berichtet wird bei Spielen der Amateure, ab heute nur mehr die NORD-Tribüne für Besucher geöffnet, sämtliche Abos behalten aber selbstverständlich ihre Gültigkeit.Von Toto gibt es bei der heutigen Partie ein besonderes Zuckerl ? die Eintrittskartenaktion: ?Mit einem Toto Tipp zum Match?Gegen Vorlage einer Toto Quittung erhalten die ersten 200 Besucher eine Eintrittskarte gratis, dafür wird eine eigens gekennzeichnete Kasse geöffnet. Jeder Matchbesucher, der die Toto Eintrittskartenaktion nutzt, erhält zusätzlich einen Toto Gratistipp, eine Toto Kappe, eine Spielanleitung und einen Coupon mit einer Gewinnnummer. Dieser Gewinncoupon kann sich in der Spielpause in ein VIP-Ticket verwandeln. In der Pause des Spiels werden vom Stadionsprecher drei Gewinnnummern gezogen und bekannt gegeben. Wer eine dieser Gewinnnummern auf seinem Gewinncoupon hat, gewinnt eine VIP Karte für 2 Personen, um sich kulinarisch verwöhnen zu lassen und das Flair des VIP-Clubs zu genießen. Zusätzlich ?fliegen? in der Pause 12 Toto Fußbälle ins Publikum und alle Besucher die einen davon fangen, gewinnen mit diesem Fußball ?ein Jahr Toto gratis?.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle