18.08.2005, 00:00 Uhr

KARL DAXBACHER: WOLLEN UNS AN DER SPITZE FESTSETZEN

Karl Daxbacher: Wollen uns an der Spitze festsetzen

Morgen um 19:00 Uhr, gastiert DSV Leoben bei den Austria Amateuren im Franz-Horr-Stadion. Die Steirer sind derzeit Tabellensiebenter und haben bis jetzt sehr schwankende Leistungen gezeigt.Gegen Kapfenberg (die Jung-Veilchen verloren dort mit 1:3) konnten die Mannen von Heinz Thonhofer einen souveränen 4:0-Heimsieg feiern. Im Duell mit Liga-Schlußlicht Schwanenstadt setzte es aber zuletzt, vor eigenem Publikum, ein bitteres 2:5 Debakel."Sie haben mit Aigner heuer einen sehr unberechenbaren Spieler geholt. Er ist technisch wahrscheinlich einer der Stärksten der Liga. Gemeinsam mit Früstük und dem ehemaligen Austrianer Krajic, bildet er das Gerüst der Mannschaft", erklärt Amateure-Trainer Karl Daxbacher.Da Taboga, ein Verteidiger der Leobner, nach seiner roten Karte gegen Schwanenstadt gesperrt ist, könnte mit Gilbert Prilasnig ein bekanntes Gesicht in die Mannschaft nachrücken.Aber auch die Violetten sind nicht komplett. Die Amateure müssen leider auf Rubin Okotie verzichten. Er hat nachwievor Probleme mit dem Knöchel. Zudem fällt Marco Salvatore mit einer Zerrung aus. Philipp Netzer, vergangene Woche gegen den LASK verletzt ausgetauscht, wird ebenso fehlen.Dafür stehen mit Andreas Ulmer, Joachim Parapatits und Florian Metz wieder drei Spieler der Kampfmannschaft im Kader.Leoben-Trainer Thonhofer steht mit seiner Mannschaft, die bislang unter ihren Erwartungen geblieben ist, bereits etwas unter Druck. Vielleicht ist das ein kleiner Vorteil für die Violetten: "Wir können auch morgen wieder befreit aufspielen. Zuletzt mußten wir ja zwei Mal auswärts antreten, das war keine gute Auslosung. Aber wir sind so erfolgreich in die Saison gestartet, von solchen Dingen lassen wir uns nicht beirren", so unser Erfolgscoach."Wir wollen uns an der Spitze festsetzen. Leoben wäre eine gute Gelegenheit Punkte zu machen, bevor die beiden immens schwierigen Begegnungen mit Lustenau folgen."

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 11 25
2. FC Red Bull Salzburg 11 24
3. SK Rapid Wien 11 19
4. FK Austria Wien 11 18
5. FC Flyeralarm Admira 11 17
6. LASK 11 13
7. CASHPOINT SCR Altach 11 13
8. RZ Pellets WAC 11 12
9. SV Mattersburg 11 7
10. SKN St. Pölten 11 2
» zur Gesamttabelle