02.05.2005, 00:00 Uhr

INTERNATIONAL WEITER AUF DEM VORMARSCH

International weiter auf dem Vormarsch

Die liegen gelassenen Punkte gegen den SV Mattersburg schmerzen zwar noch immer gewaltig, als Trostpflaster dafür gibt es allerdings sehr Erfreuliches vom Vormarsch auf internationaler Ebene zu vermelden. Die Violetten scheinen in der vom Internationalen Verband für Fußballgeschichte und -statistik (IFFHS (http://www.iffhs.de)) geführten Klub-Weltrangliste auf dem ausgezeichneten 25. Platz auf. Damit haben wir uns gegenüber März um genau zehn Ränge verbessert. Die Spitze blieb im englischen Besitz, wechselte aber von Newcastle United zu Manchester United. Die Austria, immerhin vor Größen wie Real Madrid (28.), FC Barcelona (33.), Celtic Glasgow (36.), Ajax Amsterdam (72.) etc., sammelte immerhin zehn Zähler und zählte damit auch zu jenen Vereinen, die eine auffallende Verbesserung verzeichneten. FC Parma, unser UEFA-Cup-Viertelfinal-Bezwinger (im Bild Afolabi gegen Gibbs), liegt auf Rang 35.