26.12.2005, 00:00 Uhr

GUT DING BRAUCHT WEILE. NACH ZÄHEN VERHANDLUNGEN IST ES DEM FK...

Gut Ding braucht Weile. Nach zähen Verhandlungen ist es dem FK...

Gut Ding braucht Weile. Nach zähen Verhandlungen ist es dem FK Austria MAGNA gelungen, den fünften Neuzugang dieser Saison verpflichten zu können. Heute wurde der Tormann Jelle Ten Rouwelaar vom PSV Eindhoven unter Vertrag genommen, der Holländer unterzeichnete einen Kontrakt für die kommenden zwei Jahre. Rouwelaar, der schon mit der Mannschaft eine Woche auf Trainingslager in St. Veit war, wird bereits morgen nach Wien kommen und schon am Abend beim Vorbereitungsspiel in St. Lambrecht gegen St. Lambrecht für die Austria spielen. Unser neuer Keeper wird als Nummer 2 hinter Szabolcs Safar spielen und die Rückennummer 27 bekommen. Der 25jährige war zuletzt beim FC Eindhoven, über die Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart. Für den jungen Holländer, der alle in St. Veit von seinen Qualitäten überzeugt hat, erfüllt sich damit ein großer Wunsch. "Mir hat es in dieser einer Woche mit der Mannschaft extrem gut gefallen, ich freue mich schon darauf, wieder auf meine Mitspieler zu treffen. Ich bin natürlich sehr glücklich, dass wir die Verhandlungen positiv abschliessen konnten. Ich werde alles dafür geben, damit Austria wieder eine so tolle Saison wie die vergangene hat." In der abgelaufenen Saison war Jelle an den FC Eindhoven verliehen und spielte in der holländischen 1. Division (vergleichbar mit unserer RED ZAC) alle 36 Spiele. Seine persönlichen Daten: Geb.: 24.12.1980 Größe: 187 cm Gewicht: 86 kg Familienstand: verheiratet, 1 Sohn Bisherige Vereine: Emmen, FC Groningen, FC Twente, FC Zwolle, PSV Eindhoven.  Gratulieren wollen wir an dieser Stelle einem seinem Vorgänger beim FAK, Joey Didulica. Der Australo-Kroate, der zum AZ Alkmaar wechselt, und seine Gattin Kate wurden heute nacht Eltern. Kate gebahr in Wien die kleine Angelina, wir gratulieren sehr herzlich!

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 19
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. FK Austria Wien 9 15
4. SK Rapid Wien 9 13
5. LASK 9 13
6. FC Flyeralarm Admira 9 13
7. CASHPOINT SCR Altach 9 12
8. RZ Pellets WAC 9 11
9. SV Mattersburg 9 6
10. SKN St. Pölten 9 2
» zur Gesamttabelle