18.04.2005, 00:00 Uhr

GEGEN STURM GRAZ KOMMT FRISCHES BLUT

Gegen Sturm Graz kommt frisches Blut

Am Tag nach dem 1:1 gegen Bregenz ist der Ärger über den verpassten Sprung an die Tabellenspitze zwar noch immer da, aber Vorwürfe werden keine gemacht. Man sucht das Positive. Sportmanager Günter Kronsteiner: "Das einzige, was man vorwerfen kann, sind die vergebenen Möglichkeiten. Wir erspielen uns mehr Torchancen als sonst, können diese aber nicht nützen."Dies sei aber keine Frage der Klasse, die Ursache liegt im Kopf. "Selbst Frankreichs Weltklassestürmer Henry, Trezeguet oder wie sie alle heißen, haben in den letzten sechs Spielen kein Tor gemacht, ihnen wird man auch nicht die Klasse absprechen. Ich kann auch keinem einen Vorwurf machen, damit würde man sie noch mehr unter Druck setzen. Wir waren sowohl in Parma als auch gegen Bregenz klar besser, tonangebend, haben aber nicht getroffen - das ist der einzige Vorwurf, den es gibt."Während Kronsteiner seit Tagen damit beschäftigt ist, an der Mannschaft für die kommende Saison zu arbeiten (einige Verträge laufen aus), muss er aber auch schon wieder für das nächste Spiel am Mittwoch planen. In Graz gegen Sturm im Cup-Achtelfinale (19 Uhr). Die vielen Spiele der letzten Wochen haben Spuren bei der Mannschaft hinterlassen, nun wird rotiert. "Ich habe mich in letzter Zeit mit vielen Experten unterhalten, alle haben bestätigt, dass ein permanenter Drei-Tages-Rhythmus viel Substanz kostet. Wir müssen bei den großen Meisterschafts-Entscheidungen fit sein." Im Herbst waren die Matches gegen Sturm immer klare Angelegenheiten für uns: Auswärts 2:0-Sieg (2 x Vastic), daheim 3:0 (1 x Vastic, 2 x Rushfeldt). Zum Frühjahrs-Auftakt setzte es ein 0:1-Niederlage.Karten für das Cup-Spiel erhalten Sie ausschließlich im Sturm-Fanshop im Stadion Liebenau zu folgenden Zeiten: Mo & Di 14.00bis 19.00 Uhr, Mi, den 20. April, ab 10.00 Uhr.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 17 36
2. SK Puntigamer Sturm Graz 17 33
3. FC Red Bull Salzburg 17 31
4. FK Austria Wien 17 31
5. RZ Pellets WAC 17 22
6. FC Admira Wacker Mödling 17 22
7. SK Rapid Wien 17 21
8. SV Guntamatic Ried 17 17
9. SKN St. Pölten 17 14
10. SV Mattersburg 17 11
» zur Gesamttabelle