31.01.2005, 00:00 Uhr

DREHT AUSTRIA NOCH EINMAL AM TRANSFERKARUSSELL?

Dreht Austria noch einmal am Transferkarussell?

Grünes Licht von der medizinischen Abteilung gibt es für unsere Grippekranken. Alle Spieler stehen ab heute wieder im Training. Und dennoch haben wir kurzfristig auch einen Ausfall zu beklagen. Sigurd Rushfeldt hat sich beim gestrigen Match gegen Bröndby Kopenhagen bei einem Zweikampf kurz vor Schluss das Nasenbein gebrochen. Der Wikinger ist allerdings hart im Nehmen, klagt trotz einer leicht verschwollenen Augenpartie nur über leichte Schmerzen. Sigi wird heute Vormittag nur Laufen, am Nachmittag ist frei, morgen soll er wieder voll in das Training einsteigen.Also auch kein Problem für den Hammer am 16. Februar gegen Athletic Bilbao in Wien. Die Basken trennten sich gestern von Valencia mit 2:2, führten allerdings schon mit 2:0. Sportmanager Günter Kronsteiner (Bild) und Trainer Lars Söndergaard waren live vor Ort und kamen dabei aus dem Staunen nicht heraus. ?Bilbao hat den regierenden Meister und UEFA-Cup-Sieger in der ersten Hälfte vorgeführt, bot eine geschlossene Mannschaftsleistung.? Für Bilbao war es das siebente Pflichtspiel ohne Niederlage, das lässt erahnen, wie stark das Team von Coach Valverde ist. Trotz durchwachsenem Saisonstart liegen sie derzeit nur noch vier Punkte hinter den UEFA-Cup-Startplätzen, sieben Punkte hinter dem Tabellendritten Valencia. ?Aber wir haben auch eine wichtige Erkenntnis daraus gewonnen?, sagt Kronsteiner, der damit die vergebene 2:0-Führung meinte. ?Valencia hat sich mit Händen und Füßen gewehrt, man hat gesehen, dass sie auch verwundbar sind.? Die Tore für Bilbao schossen Iraola (30./Elfer) und Ezquerro (60.).Bekommen wir heute noch einen neuen Spieler? Um Mitternacht endet die Transferzeit und es gibt das Gerücht, dass die Violetten noch die Angel nach einem Tschechen auswerfen könnten. Der 4fache Teamspieler heißt Adam Petrous, spielte gemeinsam mit Stephan Vachousek bei Slavia Prag, steht jetzt bei Rubin Kasan unter Vertrag. Kronsteiner dazu: ?Ein interessanter Mann, wir werden alle Unterlagen genau prüfen und uns die Entscheidung sicher nicht leicht machen.? Nach dem Abgang von Fernando Santos könnte Petrous den Innenverteidiger ersetzen. Warum noch ein Abwehrspieler? Das beantwortet Kronsteiner vollkommen logisch: ?Wir haben gerade jetzt im Trainingslager gesehen, wie es ganz schnell gehen kann und wir Probleme in der Abwehr bekommen können. Antonsson, Afolabi, Troyansky und Papac waren krank, wir waren zu gewaltigen Umstellungen gezwungen. Und verletzen kann sich auch immer einer.?Dass er ein Thema ist, bestätigt Kronsteiner, aber wenn, dann muss eben alles noch heute über die Bühne gehen. Sowohl in Marbella als auch in der Geschäftsstelle in Wien stellt man sich bereits auf eine anstrengende Nachtschicht ein.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle