11.04.2005, 00:00 Uhr

DIE SCHULTER - RUSHFELDT BEIM ARZT

Die Schulter - Rushfeldt beim Arzt

Das Bundesliga-Spiel gegen den FC Wacker Tirol hat für Topstürmer Sigurd Rushfeldt unangenehme Folgen. Der Norweger konnte heute vormittag nicht am Training teilnehmen, fuhr stattdessen zu Klubarzt Dr. Alexander Kmen. Die Schulter schmerzte den hünenhaften Wikinger höllisch, er selber befürchtete bereits einen "gröberen" Schaden. Doch nach einem Röntgen gab es Entwarnung: Nur eine Prellung des Eckgelenks, keine knöchernen Verletzungen, für Donnerstag für das UEFA-Cup-Rückspiel also alles klar.Ebenso dürften die "Krankensessel" allesamt wieder fit bis dahin werden. Wagner und Dheedene sind wieder im Training, Sionko wird morgen wieder beginnen, Troyansky bleibt fraglich. Alle vier waren grippig.Radoslaw Gilewicz laboriert noch an den Folgen des eingeklemmten Nervs, sein Einsatz in Parma wird aber von Tag zu Tag wahrscheinlicher.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle