03.05.2005, 00:00 Uhr

DIDULICA BESUCHTE SCHWER VERLETZTEN GOALIE-KOLLEGEN

Didulica besuchte schwer verletzten Goalie-Kollegen

Zistersdorf-Torhüter Stefan Loch schied vor einer Woche beim Meisterschaftsspiel der niederösterreichischen 2. Landesliga Ost Leobersdorf - Zistersdorf nach einem Zusammenstoß mit schweren Kopfverletzungen aus. Das zertrümmerte Jochbein, sowie gebrochene Augenhöhle und Oberkiefer wurden erfolgreich operiert. Seit mehr als einer Woche liegt er nun im Wiener AKH. Stefan Loch musste seinen Mittagsschlaf am Sonntag allerdings verschieben. Um 12.30 Uhr stand Austria-Keeper Joey Didulica in seinem Zimmer. Der Tormann-Star der Violetten überreichte seinem Kollegen Torwart-Trikot und neue Handschuhe. Didulica zögerte nicht lange, als es darum ging, einen ?Leidensgenossen? zu überraschen: ?Ich habe gehört, was mit ihm passiert ist und dass er ein großer Fan von mir ist. Da musste ich einfach kommen.? Stefan fehlten, besucht von seinem großen Idol, die Worte: "Es war so, wie als kleiner Bub vor dem Christbaum. Ich glaube Joeys Besuch hat den Heilungsprozess um Tage verkürzt." FOTO zur Verfügung gestellt von: BERNHARD SCHIESSER/NÖN