31.05.2005, 00:00 Uhr

DIDULICA: MEDIEN MACHEN PROPAGANDA GEGEN MICH

Didulica: Medien machen Propaganda gegen mich

Die heutige Sportwoche kommt mit einem Interview von Joey Didulica heraus, das mit dem Titel aufmacht: ?Ich bin Rapid-Fan?. Joey ist stocksauer auf die Sportwoche, ebenso auf andere Medien. ?Das ist eine richtige Propaganda gegen mich. Wenn ich in Englisch sage, dass ich ein Fan von etwas bin, ist das von der Bedeutung her etwas ganz anderes als in der deutschen Sprache.?Konkret geht es in einer Frage darum, ob Rapid für ihn ein besonderes Feindbild sei. Seine niedergeschriebene Antwort: ?Im Gegenteil, ich bin ein großer Fan von Rapid (?) Ich bin auch ein großer Fan von Joesef Hickersberger (?) Ich bin ein Fan von Ivanschitz und Hofmann (?). Didulicas versichert, das nicht so gemeint zu haben. ?Ich bin ein Fan von der Spielweise Rapids, aber nicht vom Klub Rapid. Wie kann ich ein Fan von Leuten sein, die mich mit Messern und langen Nägel bewerfen. Ich bin definitiv keiner von ihnen, ich verabscheue sogar die grüne Farbe. Zudem habe ich gebeten, dass man der Austria das Interview vor der Veröffentlichung zum Gegenlesen gibt, das ist auch nicht passiert. Ich bin wirklich sehr böse, denn man macht bewusst Stimmung gegen mich.?Beim Cupfinale jedenfalls wird Didulica nicht im Happel-Stadion sein, bereits heute fliegt er zum kroatischen Nationalteam nach Zagreb, wird gegen Bulgarien die Nummer 2 hinter Butina sein.