15.09.2005, 00:00 Uhr

DELANO HILL: MIT GEDULD IST AUSWÄRTSSIEG MÖGLICH

Delano Hill: Mit Geduld ist Auswärtssieg möglich

Beim PSV Eindhoven hat er das Profigeschäft von der Pike auf gelernt, mit den Teams von Den Bosch, Waalwijk und Willem II Tilburg, Hollands Fußball in allem Facetten erlebt. Mit Willem II konnte unser Verteidiger Delano Hill, der über die Zwischenstation Hansa Rostock zu uns gestoßen ist, bereits einige Spiele in UEFA-Cup und Championsleague bestreiten. Diese internationale Erfahrung wird unserer Defensive heute Abend (18:45 Uhr) voraussichtlich zu Gute kommen. Der 191 cm große Holländer könnte gegen Viking Stavanger zum Turm in der violetten Abwehr werden.?Wir sprechen seit Tagen über das Match und heute Abend ist es endlich soweit. Von Siggi und den Trainern bekommen wir noch die letzten Infos, aber wenn ich zum Einsatz kommen, ist mir meist relativ egal, gegen welchen Stürmer ich spiele?, erzählt Delano und stellt die violetten Ziele klar dar: ?Wir müssen auf unsere eigenen Stärken achten, unser Spiel spielen, dann brauchen wir überhaupt keine Angst haben.?Der 30jährige hat gegen Salzburg Mikael Antossons Part in der Innenverteidigung übernommen und keinerlei Anpassungsschwierigkeiten gezeigt. Für ihn eine Selbstverständlichkeit: ?Wenn man auf der Bank sitzt und eingewechselt wird, muss man versuchen sofort alles zu geben und vom Punkt weg bereit sein der Mannschaft zu helfen. Ich habe schon eine gewisse Erfahrung, da tut man sich in solchen Situationen leichter. Wir sind eine Mannschaft, und wenn die Trainer sagen Delano mach dich bereit, dann bin ich zu 100 Prozent da. Wir können uns aufeinander verlassen?, macht Delano trotz der Vielzahl an Ausfällen vor dem Match gegen das Team von Roy Hodgson Mut. ?Man hat es auch gegen Salzburg gesehen, Filip Sebo ist frisch gekommen, hat sehr viel Arbeit erledigt und alles gegeben. Fernando Troyansky genauso. Das muss auch so sein, alle Leute die hier sind könnten in der Anfangs-Elf spielen, es können aber eben nur elf Spieler beginnen.?Ein Los, dass laut Delano jeder junge Spieler in seiner Karriere erlebt: ?Man muss ganz einfach geduldig bleiben, wenn man einmal nicht im Kader ist. Ich kenne das. Auch ich wollte und will immer spielen, da ist das warten hin und wieder hart, aber man bekommt seine Chance. Mit UEFA-Cup und Meisterschaft werden hoffentlich noch viele wichtige Spiele für uns kommen, früher oder später braucht man ganz einfach jeden einzelnen in der Mannschaft, alle sind stark genug sofort einzusteigen.?Über die Mannschaftsstärke der Austria war er von Beginn an begeistert: ?Verglichen mit Rostock ist unser Team besser. Mit dieser Mannschaft könnte man in Deutschland eine ganze Menge erreichen. Deutschland ist vielleicht das größere Land, aber sie haben nicht viel Ahnung, was hier in Österreich für ein Fußball gespielt wird. Ich habe jetzt beides gesehen, kann ehrlich vergleichen und da muss sich die Liga überhaupt nicht verstecken, das Niveau ist gut. Man darf nicht glauben, wenn man in Deutschland gespielt hat, kann man hier in Österreich auf Ballerina machen. Das funktioniert nicht. Technisch sind die Jungs die bei der Austria besser als wir damals in Rostock.?Karl Daxbachers Amateure hat Delano breits beim Training und in Testspielen aus nächster Nähe erlebt und er hält viel von der violetten Nachwuchsarbeit: ?Ich glaube da sind gute Leute dabei, das Potential ist hoch, die können etwas. Mit der Nachwuchs-Schule hat die Austria ein gutes System eingeführt. Ich glaube das Niveau dieser Ausbildung kann international ganz gut mithalten. Ich kenne die Arbeit in Holland, da gibt es aber noch viel mehr derartige Schulen. Wir haben auch mehr Einwohner und daher mehr Talente, aber ich glaube der Weg mit der Akademie ist ein guter. Wichtig ist jetzt die Mentalität der Burschen, Fußballspielen können sie alle sonst wären sie nicht hier.?Das Umfeld in Wien ist für den Familienmenschen ideal: ?Meine Frau und meine Tochter fühlen sich genauso wohl wie ich. Sie sind fix mit mir hier her gezogen. Wichtig war für mich auch, dass mich die Mannschaft vom ersten Moment an gut aufgenommen hat. Das Horr-Stadion ist zwar ein relativ kleines, aber sehr schönes Stadion. Ich würde sogar sagen, es ist so, wie ein Fußballstadion sein soll. Man spürt etwas britischen Charme. Die Stimmung, die die Fans für uns machen ist toll, da macht es mir noch viel mehr Spaß.?Die violette Fangemeinde wird auch auswärts in Norwegen kräftig Stimmung machen, die Mannschaft unterstützen und dabei helfen Delanos Vorhaben zu verwirklichen: ?Von Stavanger mit einem Punkt wieder nach Wien zu fahren, das wäre schon ein ganz guter Start in diese Runde. Wir können auch in Norwegen gewinnen, aber wir müssen geduldig sein, kompakt stehen und auf unsere Chancen warten. Zuhause werden wir dann auch wieder alles daran setzen, um den Fans einen Sieg zu schenken.?

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 26 56
2. CASHPOINT SCR Altach 26 49
3. FK Austria Wien 26 47
4. SK Puntigamer Sturm Graz 26 45
5. FC Flyeralarm Admira 26 33
6. RZ Pellets WAC 26 32
7. SK Rapid Wien 26 30
8. SKN St. Pölten 26 27
9. SV Mattersburg 26 24
10. SV Guntamatic Ried 26 23
» zur Gesamttabelle