24.10.2005, 00:00 Uhr

DAXBACHER ÜBER CUP-LOS RIED: SCHWIERIG, ABER NICHT UNLÖSBAR

Daxbacher über Cup-Los Ried: Schwierig, aber nicht unlösbar

Die Cup-Auslosung am vergangenen Wochenende hat für die Austria Amateure mit dem SV Ried einen schwierigen, aber nicht völlig übermächtigen Gegner gebracht.Trainer Karl Daxbacher: "Die Oberösterreicher sind sicher Favorit, aber wir haben Salzburg geschlagen, somit ist auch Ried nicht völlig außer Reichweit. Für uns ist es immer ein Anreiz, gegen einen Klub aus der obersten Spielklasse anzutreten. Eines der Red-Zac-Teams erwartet uns ohnehin jede Woche. Was mich freut ist, dass wir ein weiteres Heimspiel austragen können. Alles in allem wird es sicher wieder ein guter Leistungsvergleich. Wir treffen außerdem vielleicht auf Andi Schicker(von der Austria an Ried verliehen, Anm.), für alle von uns ein sehr bekanntes Gesicht."Christoph Saurer, Schütze des Gold-Tores gegen die Salzburger: "Ich freue mich, dass wir wieder einen Bundesligisten gezogen haben. Sicher ist es schwierig, aber das ist es im Achtelfinale gegen jeden möglichen Gegner. Wir werden, wie gegen Salzburg, voll motiviert ins Spiel starten und ich hoffe, es gelingt uns noch einmal eine Überraschung."Die dritte Cuprunde wird im kommenden Frühjahr, voraussichtlich am 7. März 2006, gespielt.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle