16.02.2005, 00:00 Uhr

DAS SIND DIE STARS VON BILBAO IM ÜBERBLICK

Das sind die Stars von Bilbao im Überblick

Die Uhr läuft, nur noch wenige Stunden bis zum Anpfiff des UEFA-Cup-Schlagers der Violetten gegen Athletic Bilbao. Die Schneefälle können uns auch nicht stoppen, im Happel-Stadion wird rund um die Uhr dafür gearbeitet, dass wir , wie es Generalmanager Toni Polster treffend formulierte, "eine magische Europacup-Nacht" erleben könnten. "Die Mannschaft hat sich eine tolle Kulisse verdient. Ich weiß nicht, was noch passieren muss, damit wir die Leute bewegen ins Stadion zu kommen. Wir überwinterten das erste Mal seit 20 Jahren wieder im Europacup, die Spiele von uns und vom GAK sind nationale Anliegen, wo ganz Österreich die Daumen drücken muss."Das wird auch notwendig sein gegen dieses Spitzenteam. Der Tross der Spanier ist bereits seit Montag in Wien, gestern Abend trainierten die Stars der Basken im Happel-Stadion. Dabei hat es gerade geschneit, Co-Trainer Hans Dihanich und Tormanntrainer Franz Gruber haben sich den Probegalopp von der Tribüne aus angesehen. Wer glaubt, dass sich die Spieler auf dem harten, zum Teil etwas schneebedeckten Boden tolpatschig angestellt haben, der irrt. Dihanich: "Trotz dieser für sie eher ungewohnten Verhältnisse hat man gesehen, dass sie auch auf diesem Terrain technisch sehr gut sind."In der Extra-Europacup-Ausgabe des Austria LIVE-Magazins (16 Seiten), das es heute abend rund um das Stadion um 1 ? zu kaufen gibt, erfährt man noch viel mehr über Bilbao. Wie zum Beispiel: Wer sind die Stars von Bilbao, die ausschließlich Basken in ihren Reihen haben? Zum Beispiel die Nummer 17, Exteberria. Der Linksfuß ist auf fast allen der vier Offensivpositionen einsetzbar. Mit seinen DFribblings und seinem Zug zum Tor ist er auch im spanischen Nationalteam eine fixe Größe. Ihn zu stören wäre ein Mittel zum Erfolg. Oder die Nummer 20, Urzàiz. Steuerte beim 0:9 in Valencia zwei Treffer bei. Nach einer Verletzung wurde er vom 19jährigen Shootingstar Llorente verdrängt. Etwas über dem Zenit, aber immer für spektakuläre Tore und bedingungslosen Einsatz gut. Oder die Nummer 9, Ezquerro. Perfekt als Stürmer für Bilbaos Spielanlage. Am liebsten ist er hinter den Spitzen, ist extrem torgefährlich, aber auch sehr gut als Vorbereiter.Oder die Nummer 18, Gurpegi. Der Abräumer. Kompromiss- und furchtlos in den Zweikämpfen. Spielt entweder im zentralen defensiven Mittelfeld oder in der verteidigung. Taktisch enorm wichtig für das Team.Oder die Nummer 3, Asier Del Horno. Spaniens Roberto Carlos soll eben diesen im kommenden Jahr bei Real MAdrid beerben. Technisch vielleicht nicht ganz so stark, macht der linke Aussenverteidiger dieses Manko durch Torgefährlichkeit wett. Kopfballstark, gefährlich bei Standards und Teamspieler in Spaniens Auswahl.Und die Nummer 10, Yeste (im Bild links). Der neue Star im Stadion San Mames. Er reifte im Herbst zum überragenden Mann. Beherrscht den tödlichen Pass, von ihm gehen fast alle Impulse hinter den Spitzen aus. Exzellenter Freistoßschütze. Kommt zentral, macht aber auch viel über die Seite. Das Hirn von Bilbao, unberechenbar.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle