29.08.2005, 00:00 Uhr

AUSTRIAS TEAMSPIELER IN HALB EUROPA UNTERWEGS

Austrias Teamspieler in halb Europa unterwegs

Sowohl unsere Kampfmannschaft, als auch die Amateure gehen als Tabellenführer in die Länderspielpause. Zeit zum Verschnaufen bleibt für einen Grossteil der violetten Akteure in der kommenden Woche aber nicht. 12 unserer Spieler wurden von den nationalen Verbänden einberufen und kämpfen um die WM-Qualifikation.In der Quali-Gruppe 6 kommt es zwischen Österreich und Polen (03.09., 20:30 Uhr, Chorzow) zu einem besonders brisanten Duell. Ernst Dospel, Markus Kiesenebner und Roland Linz hat Teamchef Hans Krankl das rotweißrote Vertrauen ausgesprochen. Sein Gegenüber, Pawel Janas, baut ebenso auf violette Kräfte und nominierte Arek Radomski und Sebastian Mila. Am 07.09. treten Ernst Dospel & Co. in Baku (18:00 Uhr), der Hauptstadt Aserbaidschans, gegen die dortige Nationalelf an.Jeweils einen Tag früher (02.09. Polen und 06.09. Aserbaidschan) spielt Österreichs U21-Team. Andreas Lasnik und Florian Metz stehen fix im Kader. Auf Abruf nominiert, könnten auch noch Christoph Saurer und Andi Ulmer zum Team stossen.Im slowakischen U21-Team duelliert sich derweilen Stürmer Filip Sebo in Riga mit lettischen Nachwuchsverteidigern. Sasa Papac kämpft mit Bosnien zuhause gegen Belgien und in Litauen um Punkte für die Quali. Nastja Ceh empfängt mit dem slowenischen Nationalteam Norwegen und tritt wenige Tage später in Moldawien an.Nach Island und Malta müssen Joey Didulica und Mario Tokic. Sie treten mit dem kroatischen Nationalteam beide Male auswärts an.