15.02.2005, 00:00 Uhr

AUSTRIAS RENNPFERDE WARTEN AUF DEN ANPFIFF

Austrias Rennpferde warten auf den Anpfiff

Unsere Mannschaft. ?Ein Rudel edelster Rennpferde, die nur drauf warten, dass sie rausgelassen werden!? So beschreibt General Manager Toni Polster die Stimmung im Team am Tag vor dem großen UEFA-Cup Schlager gegen Athletic Bilbao. Und: "Ich hoffe, dass wir morgen wieder eine magische Europacup-Nacht erleben, eine Sternstunde im österreichischen Klubfußball."Die VorzeichenMarkus Kiesenebner fällt wegen seines Muskelfaserrisses im Oberschenkel aus, Adam Petrous ist international nicht spielberechtigt. Ansonsten stehen die Vorzeichen gut, Günter Kronsteiner hat die Qual der Wahl. Die Mannschaft ist topfit und in der Lage, über 90 Minuten hohes Tempo zu gehen. Wer ersetzt Kiesenebner?Der Sportchef wird erst in allerletzter Sekunde, nach dem heutigen Abschlusstraining, über die morgige Aufstellung entscheiden. Obwohl sich Günter Kronsteiner heute, noch dazu in Gegenwart spanischer Journalisten, keinesfalles festlegen wollte, könnte Sebastian Mila morgen seine Premiere im violetten Trikot feiern: ?Ein Spieler, der mit 22 Jahren die Rückennummer 10 im polnischen Nationalteam trägt, ist eine enorme Verstärkung. Sebastian hat alle Qualitäten, um Stürmer ideal in Position zu bringen?, schwärmt Kronsteiner von unserem Neuzugang.Der GegnerWie kaum ein anderer Gegner zuvor wurde Bilbao beobachtet. Die Basken werden uns kaum überraschen können ? mit einer Ausnahme: Der Aufstellung. Die änderte sich nämlich von Spiel zu Spiel, teilweise gravierend. Insgesamt schätzt Günter Kronsteiner Athletic um mindestens eine Klasse stärker als unseren letzten spanischen Gegner Real Saragossa ein. ?Bilbao ist in der Offensive enorm stark, sie schießen in jedem Spiel mehrere Tore. Wenn Sie eine Schwäche haben, dann wohl in der Defensive.? Die Mannschaft, in der ausschließlich Basken stehen, verfügt über einen enormen Biß, ein unglaubliche Moral und ein sehr starkes Zusammengehörigkeitsgefühl. Aber: ?Wir haben nicht vor, voller Ehrfurcht in das Spiel zu gehen um uns aus dem UEFA-Cup zu verabschieden?, gibt Toni Polster die Marschrichtung vor.Das WetterDie für heute angekündigten starken Schneefälle könnten eventuell ein Problem werden ? die Stadionverwaltung ist aber für alle Fälle gerüstet. Morgen um 10.00h findet das Technische Meeting in Beisein von Schiedsrichter und UEFA-Delegiertem statt, danach sollte klar sein, ob das Spielfeld geräumt werden kann oder ob eventuell abgesagt werden muss. Ersatztermin wäre der Donnerstag. Für Toni Polster aber kein Grund, nicht zum Schlager ins Stadion zu kommen: ?Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur falsche Kleidung? ? Und auch damit hat er wieder mal Recht?P.S.: Die Austria wird ihr heutiges Abschlußtraining im Horr-Stadion absolvieren, Beginn bleibt 18 Uhr.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle