07.10.2005, 00:00 Uhr

AUFATMEN BEI DIDIER DHEEDENE

Aufatmen bei Didier Dheedene

Nach gut einer halben Stunde musste unser belgischer Defensivmann Didier Dheedene beim gestrigen Benefizspiel in Ternitz leider humpelnd vom Feld. Die Sorgenfalten bei unseren Betreuern sind in seinem Fall aber zum Glück nicht allzu tief. Freddy Siemes: ?Er hat einen Schlag auf den Fuß bekommen und ist umgeknickt. Heute wird er nur regenerieren. Das Wochenende müssen wir abwarten, ich hoffe aber, dass er gegen Ried schon wieder dabei sein kann.?Auch andere violette Abwehrspieler werden von Verletzungen geplagt. So laboriert Fernando Troyansky an einem Muskelfaserriss. Er arbeitet zwar schon wieder an seinem Comeback, für ihn wird sich das Match in Ried voraussichtlich aber nicht ausgehen.Mikael Antonsson wurde schon in dieser Woche geschont und auch die nächsten Tage wird er noch gezielt regenerieren. Er hat mehrfach überknöchelt, gehen ist derzeit sehr schmerzhaft und sein Fuß ist im Moment nicht völlig belastbar.Delano Hill muss man nach seiner Verletzung am Brustmuskel und der daraufhin durchgeführten Operation noch etwa eineinhalb Wochen völlig pausieren, dann kann er aber voraussichtlich wieder mit einem ersten Krafttraining beginnen.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 20 44
2. FC Red Bull Salzburg 20 43
3. SK Rapid Wien 20 34
4. FC Flyeralarm Admira 20 31
5. LASK 20 27
6. FK Austria Wien 20 26
7. CASHPOINT SCR Altach 20 25
8. SV Mattersburg 20 21
9. RZ Pellets WAC 20 16
10. SKN St. Pölten 20 7
» zur Gesamttabelle