18.10.2005, 00:00 Uhr

AMATEURE WERFEN SALZBURG SENSATIONELL AUS DEM CUP

Amateure werfen Salzburg sensationell aus dem Cup

Die Austria Amateure stehen mit einem nicht unverdienten 1:0(1:0)-Heimsieg über Red Bull Salzburg sensationell in der nächsten Runde des Stiegl-Cups.Die Austrianer starteten fulminant in die Partie. Schon in der 2. Minute prüfte Joachim Parapatits den Salzburger Tormann Arzberger. Dieser klärte mit viel Mühe ins Out. Eine Minute später setzte Günter Schiesswald einen Kopfball knapp übers Tor.Kurze Zeit später brachte Michi Koller einen gefährlichen Eckball zur Mitte. Dort lauerte Joachim Parapatits, schoss den Ball aber leider Zentimeter am Tor vorbei. Im Gegenzug versuchte es Zickler per Kopf, aber Bartolomej Kuru hielt wie gewohnt sicher.17 Minuten waren gespielt, als wieder Michi Koller einen Ball gefährlich zur Mitte zirkelte. Aus knapp acht Metern gelang Christoph Saurer ein schöner Half-volley, aber leider zu zentral auf Arzberger.Sekunden später zog Maicon Dos Santos auf der linken Seite in den Strafraum der Salzburger und wurde irregulär zu Fall gebracht. Schiedsrichter Tschandl entschied sofort auf Elfmeter für die Jungveilchen. Christoph Saurer trat an und verwandelte sicher, flach in die linke Ecke.Die "Amas" spielten weiter frech nach vorne. Michi Koller kombinierte ideal mit Maicon Dos Santos, seinen Querpass konnte aber leider kein Violetter verwerten. Den Zuschauern gefiel das schnelle, direkte Spiel der Amateure und in Minute 23 zog erstmals ein "Jungs aus Favoriten"-Wechselgesang durchs Franz-Horr-Stadion.Kurz vor der Pause erkämpfte sich Harald Suchard im Mittelfeld den Ball und spielte ideal auf Michi Koller weiter, der brachte seinen satten Schuss aber leider nicht im Tor unter.Die Veilchen gingen mit dem verdienten 1:0 in die Kabine.In der Halbzeitpause reagierte Salzburg-Trainer Jara und brachte mit Jezek, Schopp und Kirchler drei frische Kräfte. Schopp stellte sich auch gleich mit einem Tritt bei Maicon Dos Santos Bein vor und erhielt von Schiedsrichter Tschandl sofort die gelbe Karte. Keine fünf Minuten der zweiten Halbzeit waren gespielt.In der 53. Minute hielt Bartolomej Kuru seinen Kasten bei einem Kopfball der Salzburger mit einem sensationellen Reflex sauber. Wenig später musste leider Andi Ulmer verletzt ausscheiden, an seiner Stelle kam Markus Suttner.In Minute 67 versuchte es Mair mit einem gefährlichen Schuss aufs kurze Eck, aber da stand wiedereinmal Bartolomej Kuru und hielt sicher. 20 Minuten vor dem Ende hätte Joachim Parapatits die Entscheidung herbeiführen können, traf aus kurzer Distanz aber leider nicht ins Tor.In der Schlussphase wurde es noch einmal turbulent: Salzburg-Trainer Jara wurde von der Betreuerbank verwiesen, es entstand viel Hektik aber Tore fielen keine mehr. Die Violetten brachten den Heimsieg sicher über die Zeit. Damit stehen unsere "Amas" in der nächsten Cup-Runde.Aufstellung Austria Amateure:Kuru; Ulmer(58.; Suttner), Schiesswald, Madl, Schiemer; Saurer, Suchard, Mählich, Koller; Dos Santos(74.; Toth), ParapatitsGelbe Karten:Mählich (45.) bzw Mair (48.), Schopp (49.) Scharrer (63.)Tor:Saurer (19.)

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 11 25
2. FC Red Bull Salzburg 11 24
3. SK Rapid Wien 11 19
4. FK Austria Wien 11 18
5. FC Flyeralarm Admira 11 17
6. LASK 11 13
7. CASHPOINT SCR Altach 11 13
8. RZ Pellets WAC 11 12
9. SV Mattersburg 11 7
10. SKN St. Pölten 11 2
» zur Gesamttabelle