16.10.2005, 00:00 Uhr

AMATEURE: MIT ALTACH-EUPHORIE GEGEN SALZBURG

Amateure: Mit Altach-Euphorie gegen Salzburg

Nach dem tollen Match und viel bejubelten 2:1-Auswärtserfolg in Altach, haben die Austria Amateure noch am Freitag, direkt nach dem Match, die Heimreise in Richtung Wien angetreten. Der erste der beiden Schlager wurde also bravourös gemeistert und gibt zusätzliche Motivation für die zweite große Bewährungsprobe in diesen Tagen: Schon am kommenden Dienstag (19:00 Uhr) gastiert im Rahmen des Stiegl-Cups, Red Bull Salzburg im Horr-Stadion. Die ?Amas? hoffen dabei auf große Unterstützung der violetten Fangemeinde.?Wir haben in Altach gut begonnen und waren vor allem aus Standard-Situationen brandgefährlich. Günter Schiesswald, Philipp Netzer und Michi Madl haben sehr gute Chancen vorgefunden und hätten uns bereits sehr früh, deutlich in Führung bringen können?, lässt Erfolgscoach Karl Daxbacher nach der Trainings-Einheit heute Vormittag, die gute Anfangsphase seines Teams Revue passieren.Nach einem Fehler im Mittelfeld gerieten die Jungveilchen zwar in Rückstand, in der zweiten Hälfte gelang aber noch die Wende: ?Altach war dann eigentlich stärker als vor dem Seitenwechsel, aber uns ist nach einem Freistoss rasch der Ausgleich gelungen. In der Schlussphase haben sie uns dann durch laufende Angriffe viel Raum für Gegenstöße gegeben und wir konnten, nach einem sehr schönen Spielzug, das Tor zum 2:1-Sieg erzielen. Mit etwas Glück haben wir das Ergebnis dann über die Zeit gebracht.?Mit einer ähnlichen starken Anfangsphase möchte ?Daxi? auch die Salzburger am falschen Fuß erwischen und vielleicht mit einem schnellen Tor, den Grundstein zur Cup-Sensation schaffen: ?Wir haben uns gestern, gemeinsam mit den Spielern, das Match der Salzburger angesehen. Sie haben sich sehr stark präsentiert und verdient gewonnen, aber das hat unsere Burschen zusätzlich angespornt. Wir sind gut vorbereitet und werden, hoffentlich mit viel Unterstützung vom Publikum, den Salzburgern alles abverlangen.?Vor allem die Leistung der Vienna (in der vergangenen Cup-Runde nur knapp an Salzburg gescheitert) hat gezeigt, dass man dem Team von Kurt Jara, mit einer beeindruckenden Leistung der gesamten Mannschaft zumindest gefährlich werden kann. ?Die Vienna hat vorgemacht wie es gehen könnte, auch wir hoffen auf unsere Chancen, können befreit aufspielen, aber sind uns unserer Außenseiter-Rolle natürlich bewusst.?Die wichtigsten Hinweise zum Cup-Fight gegen Salzburg:Anpfiff im Horr Stadion ist am Dienstag (18.10.) um 19:00 UhrNur die Nord- und Westtribüne werden geöffnet, die Preise sind wie bei den Meisterschaftsspielen der Amateure:WEST: Normal: 9 ?, Ermäßigt: 6 ?, Kind: 2 ?NORD: Normal: 14 ?, Ermäßigt: 9 ?, Kind: 4 ?Eine Karte im CLASSIC-VIP kostet 45 ?, diese können aber nur bislang bestehende VIP-Kunden der Austria (Classic, Basic, VIP Plus und Business-VIP) erwerben.Karten gibt es werktags täglich von 9 bis 17 Uhr in der Geschäftsstelle im Horr-Stadion.Oder im GET VIOLETT-Fanshop (Praterstraße 59, 1020 Wien). Von Mo - Fr von 9 bis 18:30 Uhr, Sa von 9 bis 15 Uhr.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle