29.04.2005, 00:00 Uhr

ALLE INFOS ZUM MATTERSBURG-SPIEL

Alle Infos zum Mattersburg-Spiel

Verletzte & gesperrte SpielerVerletzungsbedingt fehlen gegen den SV Matterbsurg Stepan Vachousek und Vladimir Janocko (beide Kreuzbandriss). Gesperrt sind Michael Wagner und Ivica Vastic. Fraglich: Sigurd Rushfeldt, Rabiu Afolabi (beide Sprunggelenks-Verletzung), Libor Sionko (rekonvaleszent nach Grippe). Nach der nächsten gelben Karte gesperrt: Libor Sionko, Jocelyn BlanchardGenügend ParkplätzeGanz wichtig bei unseren Heimspielen: Allen Besuchern stehen die Parkplätze der ehemaligen ?Strohzeit? GRATIS zur Verfügung, insgesamt mehrere hundert. Der ehemalige Strohzeit-Parkplatz ist südlich vom Verteilerkreis Favoriten, direkt gegenüber dem Laaerbergbad.Karten-VorverkaufHeute noch bis 17 Uhr in der Geschäftsstelle im Horr-Stadion oder bis 18:30 Uhr im GET VIOLETT-Fanshop in der Praterstrasse 59 (1020 Wien), am Samstag bis 15 Uhr im GET VIOLETT.Am Spieltag ab 12 Uhr an den Vorverkaufskassen beim Stadion (hinter der Osttribüne).Bislang sind 5.200 Karten abgesetzt, das Telefon (01/688 01 50) ist ab 12 Uhr besetzt.Tag der VIOLETTEN LÖWEN Ein Freudenfest wird das Mattersburg-Spiel mit Sicherheit für unsere jüngsten Mitglieder, die Violetten Löwen. Bei diesem Match darf jeder eine Begleitperson seiner Wahl bei freiem Eintritt mitnehmen. Entweder einen Freund oder Verwandten ? egal wen, unsere Violetten Löwen können frei wählen. Die beiden Tickets kann man am Spieltag bei der Pressekassa (= Löwenkassa) gegen Vorweis der Mitglieder-Karte ab 16:30 Uhr abholen. Zurzeit haben wir mehr als 550 Löwen-Mitglieder.Die Löwen werden auf der Nordtribüne sitzen, die gemeinsam mit den Dauerkarten-Besitzern voll sein und somit eine herrliche Kulisse bilden wird.Tag der Sozialversicherungen Bereits seit mehr als einem Jahr läuft ein Spezialprojekt, bei dem es darum geht, eine optimale Auslastung bei den Heimspielen zu schaffen. Gegen den SV Mattersburg wird es den Tag der Sozialversicherungen geben. Bislang liegen 1.300 Anmeldungen vor. Die Karten dafür werden nicht verschenkt, sondern in Zusammenarbeit mit dem Hauptverband der Sozialversicherungen wurde ein Plan erarbeitet, der durch Mithilfe von Sponsoren günstigere Kartenpreise für den teilnehmenden Stadionbesucher garantiert. Die Sponsoren diesmal: Die beiden IT-Spezialisten ILS sowie SQS.ILS ist eines der erfolgreichsten IT-Systemhäuser Österreichs. Das Leistungsportfolio umfasst die komplette IT-Betreuung von Unternehmen und Institutionen - von der Konzeption über die Installation, Schulung und Support bis hin zur Beschaffung von Soft- und Hardware bei führenden Herstellern. Von den Standorten in Linz, Wien, Salzburg, Graz, Dornbirn, Köln (Deutschland), Strassburg (Frankreich) und St. Margrethen (Schweiz) werden mehr als 400 Kunden betreut - darunter Austrian Airlines, BMW Motoren, Bundesrechenzentrum, Exapaq France, Meinl, OMV, Post und Sony DADC Austria. Beim IBM-Auditing der Premier-Business-Partner liegt ILS in Österreich klar an 1. Stelle und europaweit am 5. Platz. Seit Herbst 2004 ist ILS auch Hälfte-Eigentümer von TRANSFLOW, einem der größten Anbieter von Logistik-Software in Europa.Im Geschäftsjahr 2003/04 erwirtschaftete ILS mit 84 Mitarbeitern einen Umsatz von Euro 60,7 Mio. - das entspricht einem Plus von 31,7 %.SQS Software Quality Systems ist der führende Dienstleister für IT-Qualität in Europa. Basierend auf über 20 Jahren Erfahrung setzt die SQS-Gruppe Standards für Methoden und Technologien des Software-Testens, -Qualitätsmanagements und für die Steuerung der IT-Qualität. 1982 in Köln gegründet, beschäftigt die SQS-Gruppe heute ca. 480 Mitarbeiter und ist mit 11 Niederlassungen in sieben europäischen Ländern präsent. In den letzten 10 Jahren ist die SQS-Gruppe im Durchschnitt um 17% pro Jahr gewachsen. Dieses Wachstum erwirtschaftete SQS aus eigener Kraft, in dem das Unternehmen kontinuierlich neue Märkte erschlossen hat. SQS ist heute in sieben europäischen Ländern repräsentiert, teils durch eigene Gesellschaften (Österreich, Schweiz, Niederlande, Großbritannien), teils durch Joint Ventures bzw. Partnerschaften (Portugal, Spanien). Im Jahr 2004 hat SQS einen Umsatz von rd. 49 Millionen Euro erzielt. SQS zählt jedes zweite DAX-Unternehmen und jedes dritte STOXX-50-Unternehmen zu seinen Kunden und ist darüber hinaus für die öffentliche Hand sowie zahlreiche internationale Konzerne tätig.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 12 28
2. FC Red Bull Salzburg 11 24
3. SK Rapid Wien 11 19
4. FK Austria Wien 11 18
5. FC Flyeralarm Admira 11 17
6. LASK 12 16
7. CASHPOINT SCR Altach 12 16
8. RZ Pellets WAC 12 12
9. SV Mattersburg 12 7
10. SKN St. Pölten 12 2
» zur Gesamttabelle