25.01.2005, 00:00 Uhr

AKTUELLE HOTNEWS AUS MARBELLA

Aktuelle Hotnews aus Marbella

Markus Kiesenebner wird bei der Vorbereitung des FK Austria MAGNA noch ein Weilchen fehlen. Der Mittelfeldmotor, auf dem Rasen eigentlich ein unverwüstlicher Roboter, liegt nun bereits seit vier Tagen in Wien im Bett und wird auch heute nicht nach Marbella nachreisen können. Kiesenebner hat eine eitrige Bronchitis, muss noch zumindest bis Freitag das Bett hüten. Dafür wird Mikael Antonsson, der ebenfalls wegen einer Grippe in Wien zurück blieb, heute Nachmittag den Flieger Richtung Spanien besteigen und im Laufe des Abends zur Mannschaft stoßen.*****Heute Abend, sozusagen zur Primetime, ist für die Violetten Fernsehen angesagt. Athletic Bilbao, am 16. Februar der erste Pflichtspielgegner der Austria, ist schon wieder im Einsatz, trifft daheim im spanischen Cup-Viertelfinal-Hinspiel auf Valladolid (Rückspiel am 2. Februar). Um sich optimal auf die Basken einstimmen zu können, ist es für alle Pflicht, dieses Spiel gemeinsam in einem eigens dafür umfunktionierten Konferenzraum anzusehen. Das Hotel-Management unternahm alles dafür, dass dies auch klappt, denn dieses Spiel ist nur im Pay-TV zu sehen, der Techniker musste erst einen Decoder und den richtigen Kanal (Canal+) dort einleiten. *****Generalmanager Toni Polster genießt in Spanien noch immer großes Ansehen. Abgesehen davon, dass ihn sowohl die deutschen als auch die österreichischen Hotelgäste stets freundlich begrüßen und ihm zu seiner Entscheidung, bei der Austria den Job angenommen zu haben, gratulieren, treten auch die Hotelabgestellten dem ?Mr. Doppelpack? immer mit großer Ehrfurcht gegenüber. Toni kennt man einfach auf der iberischen Halbinsel, seine glorreiche Vergangenheit beim FC Sevilla, Logrones und Rayo Vallecano hat ihn zu einer Art Denkmal hier gemacht. Selbst Mendieta, früher der Star beim FC Valencia und im spanischen Nationalteam, sprang sofort von seinem Sessel auf, als er unseren Generalmanager sah. Mendieta, derzeit gerade mit dem FC Middlesbrough auf Kurztrainingslager im selben Hotel wie wir, hatte sich mit Polster noch heiße Duelle in der Primera Divison geliefert. *****Was macht Roland Linz in Zukunft? Der Frankreich-Legionär steht bei Nizza auf dem Abstellgleis, nachdem er in der Win-terpause Abwanderungsgedanken hegte. ?Roligoal? will zurück nach Österreich, Sturm Graz hat das höchste Angebot für ihn vorgelegt (hat noch eineinhalb Jahre Vertrag bei uns). Er selber soll angeblich zur Admira tendieren, bevor die Austria allerdings aktiv werden kann, muss erst die Vertragsauflösung und die Freigabe aus Frankreich kommen.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle