17.03.2005, 00:00 Uhr

2:2 - NACH HEROISCHEM KAMPF IM VIERTELFINALE (17.3.2005; 22:40)

2:2 - Nach heroischem Kampf im Viertelfinale (17.3.2005; 22:40)

In einem wahren Europacup-Thriller qualifizierte sich der FK Austria MAGNA heute mit einem 2:2 gegen Real Saragossa für das Viertelfinale des Fußball-UEFA-Cups. Im Hexenkessel des Estadio De La Romareda verfolgten 30.000 Zuschauer, wie die Austria mit einem souveränen Blitzstart mit zwei Traumtoren (5; Papac, 11; Dosnumu) 2:0 in Führung ging. Nach der Roten Karte für Austria-Tormann Didulica (30., Torraub) drohte die Partie aber noch völlig zu kippen. Die Spanier schlossen durch einen Doppelschlag durch Villa (58.) und Galletti (63.) auf 2:2 auf, in einer Abwehrschlacht retteten sich die Veilchen aber erfolgreich über die Zeit. Der FK Austria MAGNA steigt damit bei einem Gesamtscore von 3:3 dank der Auswärtstorregel auf und steht damit erstmals seit der Saison 1984/1985 (Meistercup) in einem Europacup-Viertelfinale. Manager Markus Kraetschmer wird morgen früh zur Auslosung nach Nyon (Schweiz) fliegen.Stolz auf diese MannschaftChefcoach Günther Kronsteiner in einem ersten Statement: ?Der Versuch, mit Standardsituationen vor das Tor zu kommen, ist zunächst optimal aufgegangen. Durch den berechtigten Ausschluss von Didulica ist unsere Taktik aber über den Haufen geworfen worden. In den ersten 45 Minuten war ich optimistisch, weil wir sehr kompakt gestanden sind. In der zweiten Halbzeit ist uns leider nicht mehr so viel gelungen. Nach dem 2:2 hat Saragossa jedoch den Spielfluss verloren. Unsere Mannschaft hat gezeigt, dass sie auch für größeres bereit ist. Da verzeihe ich auch Didulica den Ausflug. Kronsteiner sprach aus, was an diesem Tag wohl jeder Austrianer empfindet: "Ich bin stolz auf diese Mannschaft!"Weitere StimmenToni Polster (Austria-Generalmanager): "Ich habe unglaublich mitgezittert. In keiner Phase des Spiels habe ich den Glauben an den Aufstieg verloren. Ein Wahnsinnserfolg, im Europacup-Viertelfinale zu stehen, dass hat es für die Austria zuletzt vor 20 Jahren gegeben. Diese Mannschaft hat Geschichte geschrieben, deshalb bin ich stolz, dass ich an ihrer Spitze stehen darf. Der Ausschluss von Didulica war natürlich ein Schock, das war eine Dummheit. Ich kann ihm aber nicht böse sein, ich bin froh, dass wir so einen Torhüter haben."Szabolcs Safar (Austria-Ersatztormann): "Es war unglaublich schwer. Der Druck nach meiner Einwechslung war noch größer. Wenn man so schnell reinkommt, muss die Konzentration voll da sein. Ich hatte auch das nötige Glück. Beim Ausgleich war der Schuss verdeckt."Joey Didulica (Austria-Tormann): "Es war ein Fehler von mir. Savio ist ein sehr schneller Spieler und war eben schneller als ich am Ball. Es war ein schlechter Moment von mir und ich bin sehr glücklich, dass wir weitergekommen sind. Wenn wir verloren hätten, hätte ich das akzeptieren müssen. Mit zehn Spielern war es dann unglaublich schwer, denn Saragossa ist eine Top-Mannschaft mit vielen guten Stürmern."Stimmen der GegnerDavid Villa (Saragossa-Stürmer): "Glückwunsch an die Austria. Mit der starken Anfangsphase haben sie uns überrascht, nachher war es schwierig, einen 0:2-Rückstand aufzuholen. Die Enttäuschung ist jetzt sehr groß, denn wir hatten all unsere Hoffnungen in den UEFA-Cup gelegt. Nach der Pause ist die Austria defensiv gut gestanden, es war schwer durchzukommen. Am Schluss fehlte uns die Kraft, das dritte Tor zu schießen."Alvaro Maior (Saragossa-Verteidiger): "Wir waren stärker als die Austria und hätten uns den Aufstieg verdient gehabt. Das war nicht gerecht."Alberto Zabater (Saragossa-Mittelfeldspieler): "Die Stimmung in der Kabine ist auf dem Nullpunkt. Uns tut es vor allem für die tollen Fans leid, sie waren ein hervorragendes Publikum. Am Ende fehlte uns das Glück, aber so ist Fußball."

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 12 28
2. FC Red Bull Salzburg 11 24
3. SK Rapid Wien 11 19
4. FK Austria Wien 11 18
5. FC Flyeralarm Admira 11 17
6. LASK 12 16
7. CASHPOINT SCR Altach 12 16
8. RZ Pellets WAC 12 12
9. SV Mattersburg 12 7
10. SKN St. Pölten 12 2
» zur Gesamttabelle