15.03.2005, 00:00 Uhr

19 MANN WERDEN NACH SARAGOSSA MITGENOMMEN

19 Mann werden nach Saragossa mitgenommen

Für den FK Austria MAGNA schlägt am Donnerstag bereits die nächste Stunde der Wahrheit. 19 Mann werden morgen nach Saragossa fliegen, am Donnerstag, um 20:45 Uhr, wird im Estadio La Romareda angepfiffen. Nicht dabei sein werden Marc Ziegler (3. Tormann), Adam Petrous (nicht einsatzberechtigt), Stepan Vachousek (gesperrt), Krzysztof Ratajczyk (nicht nominiert) sowie Valdimir Janocko, der wegen einer Knorpelverletzung im Kniegelenk noch einige Zeit fehlen wird. Florian Metz wird zwar Dienstag und Freitag bei den Amateuren spielen, aber nach Spanien mitfliegen. Wie wird Trainer Lars Söndergaard den Ausfall von Vachousek wettmachen? Höchstwahrscheinlich mit Michi Wagner, der das System kennt und auch die Routine dazu hat, in einem randvollen Stadion (34.000 Zuschauer) dagegen zu halten. "Im Zentrum sind die Positionen mit Kiesenebner und Blanchard besetzt, Wagner kennt die linke Außenposition, hat dort schon oft gespielt." Sebastian Mila ist noch keine Überlegung, da er lieber zentral agiert und behutsam aufgebaut wird. "Er hat eine große Zukunft, aber wir müssen noch etwas geduld mit ihm haben. Er kann die Sprache noch nicht, kennt unser System auch noch nicht so gut."Ob er im Angriff wieder den pfeilschnellen Dosunmu statt Vastic oder Rushfeldt bringt (wie schon in Bilbao), läßt der Däne offen. "Aber es gibt natürlich Überlegungen. Zum Glück sind wir in der Lage, aus einigen Möglichkeiten wählen zu können." Die Chancen für einen erfolgreichen Achtelfinal-Auftritt im UEFA-Cup sieht Söndergaard nach wie vor intakt: "Je länger es 0:0 steht, desto nervöser wird auch Saragossa, denn einen Treffer kann man schnell kassieren. Mir würde es auch gar nichts machen, wenn uns dieser erst in der letzten Minute gelingt." Dass dieses sicher heiße Match ein Luxemburger pfeift, ist für Söndergaard unverständlich. "Ich hätte es lieber umgekehrt gehabt, also, dass der Schwede aus Wien jetzt in Saragossa das Spiel leitet. Der Luxemburger kommt aus einer kleinen Liga, kennt das nicht, wenn 30.000 Zuschauer schreien. Für ihn ist es sicher ein großer Druck, er muss mental gut vorbereitet sein."Nach dem 1:1 in Wien bezifferte Sportmanager Günter Kronsteiner die Chancen mit 40:60. Und Söndergaard? "Die Ausgangslage ist gut. Okay, wir müssen ein Tor erzielen, aber wir werden unsere Chancen bekommen und nützen. Ganz eiskalt, so wie Sionko in Bilbao oder Rushfeldt gegen Rapid zum Goldtor." Für alle, die noch mitreisen möchten, auf dem Tagesflieger unseres offiziellen Reisepartners Weber Touristik, TUI ReiseCenter Wien IV, gibt es noch freie Plätze. Infos dazu unter 01/585 05 57.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 18 48
2. LASK 18 34
3. spusu SKN St. Pölten 18 29
4. RZ Pellets WAC 18 27
5. FK Austria Wien 18 27
6. SK Puntigamer Sturm Graz 18 26
7. TSV Prolactal Hartberg 18 23
8. SK Rapid Wien 18 20
9. SV Mattersburg 18 19
10. FC Wacker Innsbruck 18 17
11. CASHPOINT SCR Altach 18 14
12. FC Flyeralarm Admira 18 11
» zur Gesamttabelle