16.07.2005, 00:00 Uhr

1:6 - EMPFINDLICHE NIEDERLAGE GEGEN STUTTGART

1:6 - Empfindliche Niederlage gegen Stuttgart

Das Testspiel des FK Austria MAGNA gegen den VfB Stuttgart in Knittelfeld wurde zu einer sehr einseitigen Angelegenheit. Leider. Der vierfache deutsche Meister hatte vor 2.200 Fans bereits zur Pause alles klar gemacht, führte mit 4:1, setzte die Veilchen gehörig unter Druck. Aber: Bis auf Papac spielte heute keiner, der am Mittwoch beim 2:1 über die Admira in der Startformation dabei war. Die junge Mannschaft musste viel Lehrgeld bezahlen, aber das Positive: Wenigstens hat sich nicht noch einer verletzt.Austria kam in die Steiermark mit einer ganz anderen Mannschaft als zuletzt in die Südstadt. Vor allem die Verteidigung war im Hinblick auf den Schlager am Mittwoch gegen den GAK unter Beobachtung (Antonsson verletzt, Papac gesperrt). Erstmals mit Tokic, der auch Kapitän war, und Hill, dazu debütierte Schiemer an der rechten Seite, Papac wie gewohnt ganz links. Und Tokic (im Bild gegen Cacau), der mit einem herrlichen Volleytor nach Ceh-Corner das 1:0 erzielte, hatte gleich einen ereignisreichen ersten Arbeitstag im violetten Dress. Die Stuttgarter kreuzten nahezu mit allen Stars auf, steckten das 0:1 locker weg, nahmen den Test sehr ernst. Klar, denn Neo-Coach Trapattoni hat noch etwas Zeit, um seine 11 für die Meisterschaft zu nominieren.Tokic und Hill, die für das GAK-Spiel eine Überlegung aufgrund der Personalsituation sind, konnten bei den Treffern allerdings nichts dafür. Die Deutschen kamen oft über unsere rechte Seite, Schiemer hatte nach seiner langen Verletzungspause freilich noch etwas Probleme. Alle vier Treffer vor der Pause fielen von Austrias rechter Abwehrseite - entweder nach Standards oder Flanken. Die hohe Niederlage schmerzt, aber das wahre Gesicht der Austria sieht anders aus, und das haben wir uns für den GAK aufgehoben. Austria: Didulica (67., Almer); Schiemer (78., Salvatore), Tokic, Hill (78., Madl), Papac (46., Ulmer); Metz, Ceh, Netzer (78., Schörg), Mila; Sebo (78., Simkovic), Dosunmu.Stuttgart: Langer; Stranzl (67., Falcao), Meira (59., Zivkovic), Babbel, Magnin (57., Gerber); Tiffert (46., Caligiuri), Meissner (46., Meissner), Soldo (61., Heldt), Bierofka (57., Rathgeb); Cacau (57., Weis), Strella (67., Centurion).Tore: Tokic (4.); Tiffert (6., 13.), Soldo (34.), Strella (42.), Cacau (52.), Centurion (84.).Nicht mit in Knittelfeld: Safar, Dospel, Sionko, Rushfeldt, Troyansky, Kiesenebner, Blanchard, Linz, Lasnik, Radomski, Dheedene, Antonsson, Janocko, Vachousek.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 11 25
2. FC Red Bull Salzburg 11 24
3. SK Rapid Wien 11 19
4. FK Austria Wien 11 18
5. FC Flyeralarm Admira 11 17
6. LASK 11 13
7. CASHPOINT SCR Altach 11 13
8. RZ Pellets WAC 11 12
9. SV Mattersburg 11 7
10. SKN St. Pölten 11 2
» zur Gesamttabelle