11.10.2004, 00:00 Uhr

SÖNDERGAARD & DHEEDENE BESUCHEN REHAB-ZENTRUM

Söndergaard & Dheedene besuchen Rehab-Zentrum

Große Freude bereiteten Didier Dheedene und Trainer Lars Söndergaard heute Mittag einem Patienten des Rehabilitationszentrums Weisser Hof in Klosterneuburg. Der erst 17jährige Rene Aichholzer, seit einem Moped-Unfall Ende letzten Jahres ab dem Hals abwärts querschnittgelähmt, wünschte sich unbedingt einen Besuch seiner violetten Idole, dieser wurde ihm prompt von uns erfüllt.Rene, der seit frühester Jugend Austria-Anhänger ist, erzählte den beiden von seiner täglichen Trainingsarbeit, seinen fantastischen Fortschritten, die er am Weissen Hof in harter Arbeit verrichtet, machte eine Rundführung und hinterließ bei Söndergaard und Dheedene tiefen Eindruck. Söndergaard: Ich bewundere Rene, er meistert sein Schicksal vorbildlich. Seine Ziele und täglichen Gedanken drehen sich um seine persönlichen Fortschritte, die er macht und dort erlernt. Dagegen sind unsere Alltagssorgen wie Punkte und Tore gar nichts. Nochmals, ich verbeuge mich vor Rene, er leistet Großartiges."Rene darf zwar ab und zu schon nach Hause, allerdings wird es noch einige Wochen dauern, ehe er komplett wieder in seine gewohnte Umgebung zurück kann. Eines jedenfalls wird er dann aber gleich nachholen - seine Veilchen bei einem Heimspiel besuchen. Und das in voller Adjustierung, wie man hier auf dem Bild erkennen kann, ist er mit Fan-Utensilien bereits gut eingedeckt.